Sie sind hier: Region > Wolfsburg >

73-Jährige in Wolfsburg bestohlen: Ist ein Serientäter am Werk?



73-Jährige bestohlen: Ist ein Serientäter am Werk?

In den vergangenen Tagen kam es in Wolfsburg vermehrt zu Diebstählen. Laut Polizei könnte ein Serientäter am Werk sein.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Alexander Panknin

Wolfsburg. Wie die Polizei berichtet, kommt es im Wolfsburger Stadtgebiet in letzter Zeit vermehrt zu Taschendiebstählen. Zuletzt am gestrigen Samstagnachmittag. Demnach wurde eine 73-Jährige in einem Supermarkt in Laagberg bestohlen. Es sei dabei nicht auszuschließen, dass der Täter auch mit insgesamt sechs weiteren Taschendiebstählen in Verbindung stehe.



Der Polizei zufolge habe die 73-jährige Seniorin in einem Supermarkt im Stadtgebiet Laagberg ihre Einkäufe erledigt, als sich der Diebstahl ereignete. Als sich die Dame zu einer Kühltruhe gedreht habe, habe sich der Täter unvermittelt von hinten genähert, um dann in ihre Handtasche zu greifen. Der Täter habe dabei ihre Geldbörse mit einer Bargeldsumme im zweistelligen Bereich gestohlen. Die Tat sei zwar auf einer Überwachungskamera verfolgt wurden, der Sicherheitsdienst habe den Mann aber nach einer kurzen Verfolgung nicht mehr stellen können.

Gleich sechs ähnliche Taschendiebstähle von unbekannten Tätern habe es in den vergangenen drei Tagen im Wolfsburger Stadtgebiet gegeben. Die polizeilichen Ermittlungen dazu dauerten zwar noch an, die Ermittler könnten aber nicht ausschließen, dass es sich bei allen Taten um die gleichen Täter handele. In diesem Zusammenhang weist die Polizei darauf hin, dass Geldbörsen in einer verschlossenen Jackeninnentasche oder in einer körpernah getragenen Tasche, Öffnung zum Körper, getragen werden sollten. Zeugen des Diebstahls werden gebeten, sich bei der Polizei in Wolfsburg unter der Telefonnummer 05361/4646-0 zu melden.


zum Newsfeed