Aufsichtsratschef Frank Witter: „Nehme den Mund nicht voll!“


Freut sich über die Zusammenarbeit mit Jörg Schmadtke (li.): VfL-Aufsichtsratsvorsitzender Frank Witter (re.). Foto: Agentur Hübner
Freut sich über die Zusammenarbeit mit Jörg Schmadtke (li.): VfL-Aufsichtsratsvorsitzender Frank Witter (re.). Foto: Agentur Hübner

Wolfsburg. Nach der Verpflichtung von Jörg Schmadtke als neuer Geschäftsführer Sport beim VfL Wolfsburg, nahm auch Aufsichtsratsvorsitzender Frank Witter, der Nachfolger von Dr. Francisco Javier Garcia Sanz, am Mittwoch an Schmadtkes Seite Stellung zur aktuellen Situation.


„Erleichtert, dass sich jemand der Aufgabe stellt“


Zwei Jahre war dieser Posten nicht besetzt und sozeigte sich Frank Witter „erleichtert“, mit Jörg Schmadtke jemanden gefunden zu haben, „der sich der Aufgabe stellt.“ Nach den Verhandlungen mit Hannover 96 bezüglich der Verpflichtung von Horst Heldt, stand der Ex-Köln-Manager „ganz oben auf der Liste.“Dabei bestätigte auch Witter, dass es „schnell ging nach der ersten Kontaktaufnahme. Ich habe ihn nach dem Meeting nochmal angerufen und gesagt, dass wir interessiert sind.“

Lesen Sie mehr auf regionalSport.de:


https://regionalsport.de/aufsichtsratschef-frank-witter-nehme-den-mund-nicht-voll/


mehr News aus Wolfsburg

Themen zu diesem Artikel


VfL Wolfsburg