Finissage: Ein besonderer Einblick in die Arbeitsweise


Am Sonntag, geht die Ausstellung „Die bunte Welt der Daniela Guntner“ im Stadtmuseum Schloss Wolfsburg zu Ende. Foto: Eva Sorembik
Am Sonntag, geht die Ausstellung „Die bunte Welt der Daniela Guntner“ im Stadtmuseum Schloss Wolfsburg zu Ende. Foto: Eva Sorembik Foto: Eva Sorembik

Wolfsburg. Das Stadtmuseum Schloss Wolfsburg verabschiedet am Sonntag, 14. Mai die Ausstellung „Die bunte Welt der Daniela Guntner“ mit einer Finisage um 15 Uhr.


Zur Finissage führt sie praktisch vor, wie ihre stadtbekannten und farbenfrohen „Spaziergehbilder“ entstehen, wie sie mit Tusche und Pinsel ihre Motive in Szene setzt. Mit dieser Präsentation würdigt das Museum einen besonderen Geburtstag und die Vielfalt des kreativen Gestaltens, mit der Daniela Guntner das Bild Wolfsburgs nach innen und außen mitprägte. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei.

Die Wolfsburger sind eingeladen, diese vielseitige Kulturschaffende zur kulturellen Entwicklung in der Stadt, zur Bedeutung des Schlosses und zu ihrem künstlerischen Werk zu befragen.

Werke an vielen Orten in Wolfsburg zu entdecken


<a href= Daniela Guntner in der Ausstellung „Die bunte Welt der Daniela Guntner“ im Stadtmuseum. ">
Daniela Guntner in der Ausstellung „Die bunte Welt der Daniela Guntner“ im Stadtmuseum. Foto: Stadtmuseum/Peter Riewaldt)



Als junges Mädchen erhielt sie ihre ersten Zeichenstunden bei Richard Horus Engels, es folgte das Kunststudium an der HBK, der Hochschule für Bildende Künste in Braunschweig, bevor Daniela Guntner erste Berufserfahrungen als Grafikerin in den USA, an der Universität von Wisconsin in Madison, sammelte.

In Wolfsburg finden sich ihre Originalität und künstlerische Qualität bis heute an vielen Orten, zum Beispiel: im Hoffmann-von-Fallersleben-Museum der beliebte Liederbaum, in den Motiven aus des Dichters Kinderliedern auf dem großen Kachelofen im „Hoffmann-Haus“ oder in der Ausgestaltung eines Kindergartens sowie des Museums im Heinrich-Büssing-Haus.

Kulturelles Engagement für die Stadt


Dass die Wolfsburger alljährlich den „Advent im Schloss“ genießen und im Juni einen feinen Kulturmix aus Musik, Akrobatik, Kleinkunst und Theater auf der Internationalen Sommerbühne erleben können, verdanken sie gleichfalls dem Organisationstalent Daniela Guntners. Als langjährige Leiterin des städtischen Kulturbüros entwickelte sie mit ihrem Team diese und weitere populäre Kulturprogramme – häufig am Schloss Wolfsburg.


zum Newsfeed

Themen zu diesem Artikel


Kindertagesstätte