Frontal erwischt: Fußgänger (26) bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Am Auto entstand ein Sachschaden in vierstelliger Höhe.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Pixabay

Wolfsburg-Rabenberg. Schwer verletzt wurde ein 26 Jahre alter Fußgänger aus Wolfsburg, als er am Donnerstagnachmittag die Straße Burgwall an einem Zebrastreifen überqueren wollte. Das berichtet die Polizei in einer Pressemitteilung.


Lesen Sie auch: Seniorin wird Geldbörse gestohlen - Zeugen helfen 89-Jähriger


Gegen 15:20 Uhr hatte ein 70-jähriger Fahrer eines VW Beetle an dem Zebrastreifen angehalten, um einer 33 -jährige Fußgängerin das Überqueren zu ermöglichen. Als er meinte, er könnte wieder anfahren, übersah er den 26-Jährigen, der sich ebenfalls auf dem Zebrastreifen befand.

Frontal erwischt


Der 70-Jährige erfasste den 26-Jährigen frontal, welcher anschließend auf die Fahrbahn stürzte und sich schwere Verletzungen zuzog. Er wurde von einer herbeigerufenen Rettungswagenbesatzung versorgt und anschließend in das Wolfsburger Klinikum gebracht. Am VW Beetle entstand ein Schaden von etwa 2.000 Euro.


zum Newsfeed