Gegen den Klimawandel: Stadt bittet um Spenden für Bäume

Zwei Varianten stehen für Baumspender zur Verfügung.

Symbolbild
Symbolbild Foto: Über dts Nachrichtenagentur

Wolfsburg. Die Stadt will mit verschiedenen Maßnahmen den Baumbestand nachhaltig sichern. Mit einer Spende sollten die Bürger dabei unterstützen, zusätzliche Bäume in öffentlichen Parks, an Straßen, auf Plätzen sowie städtischen Friedhöfen zu pflanzen, teilte die Verwaltung mit.


Lesen Sie auch: Die Wahl zum „Vogel des Jahres“ ist gestartet


Auf der Website www.wolfsburg.de/spendenbaum sind ab sofort auch Online-Baumspenden möglich. Neben der herkömmlichen Beantragung per E-Mail oder Telefon können Bürger ab 1. Oktober auf einer digitalen Karte ihren gewünschten Standort auswählen. Baumspenden könnten "ein tolles Geschenk für besondere Anlässe sein", sagte Stadtbaurat Kai-Uwe Hirschheide.

Es gibt verschiedene Varianten der Baumspende


Dabei stehen zwei Varianten der Baumspende zur Verfügung: Eine persönliche Einzelbaumspende lässt sich ab einem Spendenbetrag von 300 Euro realisieren. In dem Spendenbetrag sind die Beschaffung und Pflanzung eines Baumes sowie die Pflege durch die Stadt Wolfsburg enthalten. Zudem steht Spendern optional die Möglichkeit einer Widmung zur Verfügung, die auf einer Edelstahlplakette auf einer Palisade angebracht wird.

Zum anderen besteht bereits ab einem Spendenbetrag von 20 Euro die Möglichkeit, sich an Neu- und Nachpflanzungen von Sammelspendenbäumen zu beteiligen, wie die Stadt weiter mitteilte. Sobald ausreichend Geldmittel zusammengekommen sind, werde ein Sammelspendenbaum gepflanzt. In einem vierteljährlichen Rhythmus sollen die eingegangenen Spenden über ein Spendenbarometer visualisiert werden, um die bisher eingegangenen Spenden zu veranschaulichen.


mehr News aus Wolfsburg