Ladendieb hatte Messer dabei - Jetzt droht hohe Strafe

Der 27-Jährige wurde beim Klauen einer Flasche Parfüm erwischt. In seinem Rucksack fanden die Beamten weiteres Diebesgut.

Symbolbild
Symbolbild Foto: pixabay

Wolfsburg. Einen Diebstahl mit Waffen verübte am Mittwochvormittag ein 27 Jahre alter Ladendieb aus Wolfsburg. Der 27-Jährige wurde gegen 10.30 Uhr dabei beobachtet, wie er in einer Parfümerie in der Porschestraße eine Flasche Parfüm in seiner Jackentasche verschwinden ließ. Das berichtet die Polizei in einer Pressemeldung.



Als ein Angestellter des Geschäfts ihn daraufhin ansprach flüchtete der 27-Jährige. Seine Flucht dauerte jedoch nicht lange an, denn ein aufmerksamer Zeuge hatte die Szenerie beobachtet, stellte den Ladendieb wenige Meter später und übergab ihn der alarmierten Polizei.

Verbrechen statt Vergehen


Bei der Durchsuchung des 27 Jahre alten Mannes fanden die Beamten in der Hosentasche ein Messer. Der Umstand, dass der Täter beim Diebstahl eine Waffe bei sich führte qualifiziert den Diebstahl als Vergehen, zu einem Verbrechenstatbestand, der mit Freiheitsstrafen von einem bis zu zehn Jahren bestraft werden kann.

In dem Rucksack, den der 27-Jährige bei sich führte fanden die Beamten weiteres Diebesgut, welches sichergestellt wurde. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Mann wieder aus polizeilicher Obhut entlassen.


mehr News aus Wolfsburg

Themen zu diesem Artikel


Kriminalität Polizei