Sie sind hier: Region > Wolfsburg >

Neuer Versuch in Wolfsburg: 15-Jähriger versucht Mann mit einem Messer zu verletzen



Neuer Versuch: 15-Jähriger versucht Mann mit einem Messer zu verletzen

Der Mann war mit seiner Freundin und seinem Kind unterwegs.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Alexander Panknin

Wolfsburg. Am Donnerstagnachmittag, gegen 16:45 Uhr, erkannte ein 27-jähriger Wolfsburger einen 15-Jährigen in der Jenaer Straße wieder, der ihn Anfang Oktober mit einem Messer bedroht hatte (regionalheute.de berichtete). Als er ihn zur Rede stellen und seine Personalien wollte, zog der Jugendliche ein Messer und versuchte den Mann zu verletzen. Aufgrund geschickter Ausweichmanöver blieb der Wolfsburger unverletzt. Das berichtet die Polizei in einer Pressemitteilung am Freitag.



Der 27-Jährige war am Donnerstagnachmittag mit seiner Freundin und seinem Kind in der Halleschen Straße unterwegs. In Höhe eines Einkaufsmarktes bemerkte er den 15-Jährigen, der ihn Anfang Oktober mit einem Messer bedroht hatte und unerkannt fliehen konnte. Nach bisherigen Ermittlungen sprach der Familienvater den Jugendlichen an und wollte ihn bis zum Eintreffen der Polizei festhalten, um seine Personalien zu bekommen. Der 15-Jährige riss sich los und rannte weg. In Höhe eines Geldinstitutes konnte der Wolfsburger den Jugendlichen einholen. Dieser zog plötzlich ein Messer aus der Tasche und führte mehrfach Stichbewegungen in Richtung des 27-Jährigen aus. Der Mann konnte sich durch Ausweichbewegungen vor Verletzungen schützen. Zeitgleich verständigte die Lebensgefährtin des Mannes die Polizei, die zeitnah eintraf. Die Personalien des Jugendlichen wurden festgestellt. Er wurde erkennungsdienstlich behandelt und im Anschluss an seine Eltern übergeben. Das Messer wurde sichergestellt. Der 15-Jährige muss sich nun wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung und der Bedrohung von Anfang Oktober verantworten.


zum Newsfeed