Ost-West Radachse: Arbeiten finden in sechs Abschnitten statt


Karte: Stadt Wolfsburg
Karte: Stadt Wolfsburg

Wolfsburg. Die Arbeiten für das Projekt der Ost-West-Radachse in Wolfsburg beginnen am Montag, 18. Juni. In insgesamt sechs Bauabschnitten erfolgen die Einrichtung von Schutzstreifen in der Goethestraße und Pestalozziallee und der ersten Fahrradstraße Wolfsburgs in der Stresemannstraße.


Dabei wandert die Baustelle ostwärts, beginnend am Knoten Lessingstraße/Goethestraße bis zur Friedrich-Ebert-Straße. Das teilt die Stadt Wolfsburg mit.

Erste Arbeiten wie die Verlegung von zusätzlichen Leitungen für die Kabel der Ampelanlagen sowie Bordsteinabsenkungen und Radwegrampen sind bereits erfolgt. Wegen vorzunehmender Tiefbauarbeiten wird in der ersten Phase die Fahrbahn der Goethestraße eingeengt. In den folgenden Bauphasen ab Anfang Juli kommt es zu Vollsperrungen der Goethestraße und ab Mitte Juli auch der Pestalozziallee. Umleitungen werden während der Baumaßnahme ausgeschildert.

Im abschließenden Bauabschnitt ist der Knoten Friedrich-Ebert-Straße/Pestalozziallee eingeplant. Hier erfolgen Arbeiten an den Ampelmasten, der Ampelschaltung, der Straßenoberfläche sowie der Inseln. Voraussichtlich Anfang September wird die Ost-West-Radachse fertiggestellt sein.


mehr News aus Wolfsburg

Themen zu diesem Artikel


Verkehr Baustelle