Sie sind hier: Region > Wolfsburg >

Wolfsburg: Patient schlägt und tritt um sich - Polizei muss eingreifen



Patient schlägt und tritt um sich: Polizei muss eingreifen

Der Mann schlug und trat um sich, so dass er durch die Rettungskräfte und die Polizei kurzfristig am Boden fixiert werden musste.

Symbolfoto
Symbolfoto Foto: Rudolf Karliczek

Wolfsburg. Laut Polizei kam es am gestrigen Sonntag in der Porschestraße in Wolfsburg zu einem medizinischen Notfall. Der Patient wehrte sich jedoch dermaßen heftig gegen seine Behandlung, dass eine Rettungswagenbesatzung die Polizei um Unterstützung bitten musste.



Lesen Sie auch: Wasserleiche auf Hunderunde entdeckt: Toter gibt noch Rätsel auf


Der Mann lag an frühen Sonntagnachmittag stark alkoholisiert und verletzt in der Nähe eines Baumes auf dem Rathausplatz, während zeitgleich die Maikundgebung stattfand. Rettungskräfte wollten den Mann behandelt, was dieser jedoch nicht zuließ.



Er schlug und trat um sich, so dass er durch die Rettungskräfte und die Polizei kurzfristig am Boden fixiert werden musste, um sich nicht weiter zu verletzen beziehungsweise andere Personen zu schützen. Im Anschluss wurde der Mann zur weiteren medizinischen Versorgung mit dem Rettungswagen ins Klinikum gefahren


zum Newsfeed