Polizei verhinderte Angriff auf Zug mit VfL-Anhängern

von Frank Vollmer


Etwa 200 Dortmunder Fans lauerten den Wolfsburgern auf. Symbolfoto: Vollmer
Etwa 200 Dortmunder Fans lauerten den Wolfsburgern auf. Symbolfoto: Vollmer

Porta Westfalica/Wolfsburg. Nach Angaben der Bundespolizei wurde am vergangenen Sonntag eine Auseinandersetzung zwischen Anhängern von Borussia Dortmund und dem VfL Wolfsburg in letzter Sekunde verhindert.


BVB-Fans lauerten vermummt


Etwa 200 BVB-Fans hätten demnach auf dem Bahnhof Ports Westfalica auf einen Zug mit rund 300 Wolfsburgern gewartet, bestätigte ein Sprecher der Polizei. Hierbei habe es sich laut der Meldung um eine gezielte Aktion der Dortmunder Fans gehandelt, bei denen „eine erhebliche Anzahl“ vermummt gewesen sei. Die Polizei verhinderte ein Aufeinandertreffen der beiden Gruppen und nahm eine Person wegen dringender Tatverdacht in Gewahrsam.

Lesen Sie mehr auf regionalSport.de:


http://regionalsport.de/polizei-verhinderte-angriff-auf-zug-mit-vfl-anhaengern/


zum Newsfeed

Themen zu diesem Artikel


VfL Wolfsburg Kriminalität