Sie sind hier: Region > Wolfsburg >

Schlechter Handy-Empfang bleibt Velstove vorerst erhalten



Schlechter Handy-Empfang bleibt Velstove vorerst erhalten

von Bernd Dukiewitz


Schlechter Empfang wird für viele Velstover weiterhin ein Problem bleiben. Foto: Bernd Dukiewitz
Schlechter Empfang wird für viele Velstover weiterhin ein Problem bleiben. Foto: Bernd Dukiewitz Foto: Bernd Dukiewitz

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Wolfsburg. Schon seit langem beklagen sich die Velstover und Brackstedter über schlechten Handy-Empfang. Abhilfe sollte Vodafone schaffen, die in Velstove einen Sendemasten aufstellen wollten. Doch dieser Plan hat sich erledigt.



Das Bauland war bereits seit langem verpachtet, das dazugehörige Wegerecht gesichert. Doch nun der überraschende Rückzieher. Der Mobilfunkanbieter wird keinen Masten zur Verbesserung des Empfangs aufstellen. Das überraschte nicht nur die Bewohner, sondern auch die Politik: „Ich kann das gar nicht glauben. Ich weiß davon nichts. Die haben sich doch gerade eben erst die Zufahrt gesichert", erklärte Jörn Rogaß, PUG-Fraktionssprecher und derjenige, der Vodafone den Bauplatz seit Jahren verpachtet hat, gegenüber der "Wolfsburger Allgemeinen Zeitung".

Alternativ wurde nun bei der Wobcom angefragt, ob sie das Gebiet übernehmen und hinsichtlich des Empfangs verbessern wolle. Eine Antwort erfolgte aber bisher noch nicht.


zur Startseite