Überfall auf Wettbüro - Mitarbeiter mit Waffe bedroht


Symbolfoto: Alexander Panknin
Symbolfoto: Alexander Panknin Foto: Alexander Panknin

Wolfsburg. Mit den Einnahmen aus der Tageskasse flüchtete am Vormittag ein noch unbekannter Räuber nach einem Überfall auf ein Sportwettenbüro in der Wolfsburger Innenstadt. Die Höhe des Schadens steht derzeit noch nicht fest. Eine sofort eingeleitete Fahndung mit fünf Streifenwagen verlief bisher ohne Erfolg, heißt es in der Pressemitteilung der Polizei.


Den Ermittlungen nach betrat der Täter kurz nach 10 Uhr die Geschäftsräume in der Bahnhofspassage nahe der Poststraße. Der Unbekannte bedrohte einen 18 Jahre alten Mitarbeiter mit einer Waffe und forderte die Herausgabe von Bargeld. Mit den Einnahmen verließ der Räuber beobachtet von einem Zeugen das Wettbüro und flüchtete in unbekannte Richtung.

Die Täterbeschreibung


Der südländisch aussehende Täter sei 20 bis 30 Jahre alt, etwa 1,70 bis 1,75 Meter groß und von schlanker Statur. Der deutsch sprechende Gesuchte trug eine schwarze Jacke und eine schwarze Jogginghose. Während der Tat hatte er eine Kapuze aufgesetzt. Der Vorfall habe insgesamt nur wenige Augenblicke gedauert, so ein Ermittler. Daher setzen die Beamten darauf, dass der Räuber beim Verlassen des Tipico Wettbüros um 10.05 Uhr beobachtet wurde. Zeugen setzen sich bitte mit der Polizei Wolfsburg unter Telefon 05361-46460 in Verbindung.


zum Newsfeed

Themen zu diesem Artikel


Kriminalität Innenstadt Innenstadt Wolfsburg