Sie sind hier: Region > Wolfsburg >

Umgestürzte Bäume blockieren Straßen - Tief „Kirsten“ sorgt für Verkehrsbehinderungen



Umgestürzte Bäume blockieren Straßen - Tief „Kirsten“ sorgt für Verkehrsbehinderungen

Es seien keine Personen verletzt worden.

Ein Baum auf dem Weyhäuser Weg.
Ein Baum auf dem Weyhäuser Weg. Foto: Ortsfeuerwehr Fallersleben

Fallersleben. Sturmtief „Kirsten“ hat am Nachmittag für Behinderungen im Fallersleber Straßenverkehr gesorgt. Am Weyhäuser Weg war in Höhe des Entsorgungszentrums eine Birke auf die Straße gekippt und blockierte die Fahrbahn. Die Ortsfeuerwehr Fallersleben wurde um 15:28 Uhr durch die Leitstelle Wolfsburg-Helmstedt alarmiert. Insgesamt zehn Einsatzkräfte unter der Leitung von Zugführer Olaf Koch rückten mit Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug und Einsatzleitwagen aus. Hierüber berichtet die Feuerwehr Fallersleben in einer Pressemitteilung.



Durch den umgestürzten Baum seien keine Personen verletzt worden. Auch Fahrzeuge waren nicht betroffen. Die Fallersleber Einsatzkräfte setzten eine Motorkettensäge ein, um die Fahrbahn wieder passierbar zu machen. Kurze Zeit später folgte der nächste Einsatz für die Hoffmannstädter. An der Gifhorner Straße drohten Äste auf die Straße zu stürzen. Unter der Leitung von Gruppenführer Daniel Tegtmann kam die Drehleiter zum Einsatz. Mithilfe einer elektrischen Kettensäge wurden die losen Äste abgesägt und entfernt.

Zum vorerst letzten Einsatz an diesem Tag wurde die Wehr um 18:55 Uhr alarmiert. Ebenfalls an der Gifhorner Straße lag kurz hinter dem Ortsausgangsschild ebenfalls ein Baum quer über der Straße. Die Besatzung des Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeugs setzte auch hier eine Motorkettensäge ein, um die Straße wieder passierbar zu machen.


Insgesamt waren zwölf Feuerwehrleute an den drei Einsatzstellen im Einsatz. Das vorläufige Einsatzende war gegen 19:30 Uhr, nachdem alle genutzten Gerätschaften gereinigt und wieder einsatzbereit gemacht waren.


zum Newsfeed