Sie sind hier: Region > Wolfsburg >

Vertrag aufgelöst: Sara Doorsoun wechselt vom VfL Wolfsburg zu Eintracht Frankfurt



Vertrag aufgelöst: Sara Doorsoun wechselt vom VfL Wolfsburg zu Eintracht Frankfurt

Über die Höhe der Ablösesumme wurde Stillschweigen vereinbart.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Martin Laumeyer

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

VfL Wolfsburg. Die Frauen des VfL Wolfsburg gehen ohne Sara Doorsoun in die zweite Saisonhälfte: Der noch bis 2023 gültige Vertrag mit der 30-jährigen Abwehrspielerin wurde zum 31. Dezember 2021 aufgelöst. Doorsoun hat einen, bis zum 30. Juni 2023 datierten, Vertrag bei Liga-Konkurrent Eintracht Frankfurt unterschrieben. Über die Höhe der Ablösesumme wurde Stillschweigen vereinbart. Das geht aus einer Pressemitteilung des Vereins hervor.



Doorsoun wechselte im Sommer 2018 von der SGS Essen zum VfL Wolfsburg. Im grün-weißen Trikot kam sie 45 Mal in der FLYERALARM Frauen-Bundesliga, 20 Mal in der UEFA Women’s Champions League und siebenmal im DFB-Pokal zum Einsatz. Sie gewann zweimal die Deutsche Meisterschaft und dreimal den DFB-Pokal.

Lesen Sie auch: Jakub Kaminski wechselt zum VFL



"Sara ist mit dem Wunsch an uns herangetreten, das Vertragsverhältnis zu beenden, da sie in den letzten Monaten aus ihrer Sicht zu wenig Einsatzzeiten hatte“, so Ralf Kellermann, Sportlicher Leiter der VfL-Frauen. „Wir haben ihrem Wunsch letztlich entsprochen, weil wir
mit Eintracht Frankfurt eine für alle Beteiligten gute Lösung finden konnten. Darüber hinaus bin ich der festen Überzeugung, dass wir ihren Abgang mit Blick auf unseren qualitativ wie quantitativ top-besetzten Kader kompensieren werden. Wir bedanken uns bei Sara für
dreieinhalb Jahre vollen Einsatz im VfL-Trikot und wünschen ihr sportlich wie privat alles Gute!“


zum Newsfeed