whatshotTopStory

#WolfsburgDigital nimmt Fahrt auf: IT-City offiziell eröffnet

von Eva Sorembik


Die IT City wurde heute offiziell eröffnet. Fotos: Eva Sorembik
Die IT City wurde heute offiziell eröffnet. Fotos: Eva Sorembik

Artikel teilen per:

11.05.2017

Wolfsburg. Der Volkswagen Konzern und die Stadt Wolfsburg treiben ihre gemeinsame Initiative #WolfsburgDigital voran. Wolfsburg soll zu einer Modellstadt für Digitalisierung und Elektromobilität entwickelt werden. Einer der Schritte dabei ist die Eröffnung der IT-City von VW.



Bei der offiziellen Eröffnung des neuen IT-Standortes des Autokonzerns skizzierten Klaus Mohrs, Oberbürger­meister der Stadt Wolfsburg, Dr. Karlheinz Blessing, Volkswagen Konzernvorstand für Personal und IT, und Bernd Osterloh, Vorsitzender des Gesamt- und Konzernbetriebs­rats, in der Volkswagen IT-City erste Projekte von #WolfsburgDigital. Der neu errichtete Büro-Campus bietet 1.500 Mitarbei­te­rinnen und Mitarbeitern der Konzern-IT und Digitali­sie­rungs­strategie moderne, auf agiles Arbeiten ausgerichtete Büros.

Reallabor für digitale Dienstleistungen


[image=475930 alignleft]Personal- und IT-Vorstand Karlheinz Blessing wies bei der Eröffnung auf den auf die Zukunft gerichteten Blick des Automobilkonzerns und die Bedeutung des neuen IT-Standortes für die Stadt hin:„Volkswagen setzt seine Zukunftsstrategie konsequent um, denn Digitalisierung und Elektrifizierung bringen den größten Veränderungsprozess in der Geschichte der Automobilindustrie. Wir machen den Konzernsitz Wolfsburg zum Herzstück für die Digitalisie­rung. Sichtbar wird das auch in der gemeinsamen Initiative ‚WolfsburgDigital‘. Die Stadt wird zum Reallabor für digitale Dienstleistungen, neue Geschäfts­felder, für neue Mobilität und neue Arbeitsweisen. Die IT-City mit ihren hochmodernen Arbeitsplätzen für topqualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist ein wichtiger Baustein dieser Initiative."

Bündelung innovativer Techniken


[image=5e176d4d785549ede64da952]Auch Wolfsburgs Oberbürgermeister Klaus Mohrs verdeutlichte in seinem Grußwort, welchen Stellenwert das gemeinsame Projekt #WolfsburgDigital hat.„Gemeinsam mit Volkswagen wollen wir die Chancen der fortschreitenden Digitalisierung nutzen und innovative Techniken in dieser Stadt bündeln. Mit diesem starken Partner an unserer Seite werden wir das Ziel, digitale Modellstadt zu werden, kontinuierlich vorantreiben. Die IT-City ist ein bedeutender Meilenstein auf unserem Weg in eine Zukunft, in der wir den Wirtschaftsstandort Wolfsburg weiter stärken und die Lebensqualität stetig erhöhen wollen."

[image=475933 alignright]Betriebsratsvorsitzender Bernd Osterloh sagte: „Mit der Initiative#WolfsburgDigital gehen wir gemeinsam den Weg in die Zukunft. In einer zunehmend digitalisierten Welt verändern sich Arbeit und Leben. Das kann man hier in der IT-City schon erahnen. Die Beschäftigten gestalten hier die Mobilität von morgen. Sie wird konkrete Vorteile für Bürger und Beschäftigte bringen. Was man nicht vergessen sollte: Die Kolleginnen und Kollegen haben gemeinsam mit uns lange für die IT-City mit ihren modernen Arbeitsplätzen gekämpft. Der Einsatz hat sich gelohnt."

Zukunftssicherung des Wirtschaftsstandorts Wolfsburg



Klaus Mohrs, Oberbürger­meister der Stadt Wolfsburg, Bernd Osterloh, Vorsitzender des VW-Gesamt- und Konzernbetriebs­rats und Dr. Karlheinz Blessing, Volkswagen Konzernvorstand für Personal und IT stehen für die Initiative#WolfsburgDigital. Foto:




Zu den wesentlichen Zielen der gemeinsamen Initiative #WolfsburgDigital gehören der Ausbau der digitalen Infrastruktur, die Schaffung bürgernaher digitaler Angebote, neue digitale Geschäftsfelder zur Zukunftssicherung des Wirtschaftsstandorts Wolfsburg sowie neue Mobilitätsangebote und Ausbau der Elektromobilität. Unter anderem ist eine gemeinsame Digitalisierungsstrategie vereinbart, die Schaffungeiner offenen digitalen Plattform für neue Initiativen und Projekte, der Ausbau einer digitalen Infrastruktur mit flächendeckendem Glasfasernetz im Gigabitbereich sowie leistungsfähigem öffentlichen WLAN. Darüber hinaus hat innovative Stadtplanung die Schaffung smarter Quartiere zum Ziel.

Bei der Eröffnung der IT-City bot ein Themen-Marktplatz Einblicke in einzelne Projekte der Initiative #WolfsburgDigital. Themen waren beispielsweise: Aufbau einer modernen digitalen Infrastruktur, flächendeckender Glasfaser-Ausbau in Wolfsburg, ebenso ein digitales, App-gestütztes System für ein „Shuttle on demand", das in Wolfsburg erprobt werden soll.

Stärkung des "Wir-Gefühls" im Team durch einenStandort


Die IT-City ist für den Volkswagen Konzern der zentrale Standort seiner IT- und Digitalisierungskompetenz in Wolfsburg. Der campusartige Bürokomplex ist auf agiles Arbeiten ausgerichtet — mit Arbeitsinseln für Projektteams, Meetingpoints, vollvernetzten Kon­fe­renz­­­räumen sowie Rückzugsräumen für konzentriertes Arbeiten. Ziel ist, die Zusammen­arbeit von Spezialisten unterschiedlicher Abteilungen und Bereiche des Unternehmens zu fördern und zu festigen.

Zudem setzt die IT-City, in die bereits rund 800 Volkswagen Mitarbeiter eingezogen sind, Maßstäbe rund um den digitalisierten Büroarbeitsplatz bei Volkswagen. So ersetzen mobile Endgeräte Festnetztelefone und feste Arbeitsplatzrechner. Dieses unterstützt die Zusammenarbeit in agilen Teams und sichert den Beschäf­tigten mehr Flexibilität bei der täglichen Arbeit.

Weitere Bilder von der offiziellen Eröffnung der IT-City:


[ngg_images source="galleries" container_ids="1629" display_type="photocrati-nextgen_basic_thumbnails" override_thumbnail_settings="1" thumbnail_width="120" thumbnail_height="90" thumbnail_crop="1" images_per_page="20" number_of_columns="0" ajax_pagination="1" show_all_in_lightbox="1" use_imagebrowser_effect="0" show_slideshow_link="0" slideshow_link_text="[Show slideshow]" ngg_triggers_display="never" order_by="sortorder" order_direction="ASC" returns="included" maximum_entity_count="500"]


zur Startseite