whatshotTopStory

Wolfsburger im Durchschnitt weniger verschuldet


Weniger Schulden bei den Wolfsburgern. Foto: Werner Heise
Weniger Schulden bei den Wolfsburgern. Foto: Werner Heise Foto: Werner Heise

Artikel teilen per:

01.12.2016

Wolfsburg. Hinsichtlich ihrer finanziellen Situation belegt die Stadt Wolfsburg in einer Studie unter den 73 Großstädten in Deutschland, die die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young GmbH jetzt veröffentlicht hat, die vorderen Plätze.


Wie die Stadt Wolfsburg mitteilte, wurde die Pro-Kopf-Verschuldung der Kommunen zwischen 2012 und 2015 betrachtet. Demnach liegt Wolfsburg gemeinsam mit Dresden hinsichtlich der niedrigsten Pro-Kopf-Verschuldung zum 31. Dezember 2015 bei 0 Euro. Stuttgart nimmt mit 50 Euro den dritten Rang ein. Den höchsten Wert hat hier Oberhausen mit 8.817 Euro.

Beim größten Rückgang der Pro-Kopf-Verschuldung nimmt Wolfsburg mit minus 45 Prozent auf 730 Euro zum Ende 2015 (2012: 1.337 Euro) den zweiten Platz hinter Ingolstadt ein (minus 48 Prozent). Zum Vergleich weisen Göttingen (plus 43 Prozent) und Osnabrück (plus 35 Prozent) die höchsten Steigerungen auf. Nur zwei deutsche Großstädte liegen zum 31. Dezember 2015 unter einer Pro-Kopf-Verschuldung von 1.000 Euro. Dieses sind Braunschweig (394 Euro) und Wolfsburg (730 Euro). Hier liegt Oberhausen bei 9.792 Euro, Saarbrücken bei 8.739 und Mühlheim an der Ruhr bei 8.527.


zur Startseite