whatshotTopStory

Wolfsburger Polizei zieht positives Fazit zur Silvesternacht

Insgesamt sei die Stimmung in der Bevölkerung zu diesem außergewöhnlichen Jahreswechsel verständnisvoll und kooperativ gewesen.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Rudolf Karliczek

Artikel teilen per:

01.01.2021

Wolfsburg. Die Polizei Wolfsburg verzeichnete im Wolfsburger Stadtgebiet im Vergleich zu den Vorjahren eine verhältnismäßig ruhige Einsatznacht. Die Bürger Wolfsburgs verbrachten den Jahreswechsel weitgehend zuhause und hielten sich im hohen Maß an die aktuellen Bestimmungen der Covid-19-Beschränkungen.



Bei der Überwachung der dreizehn öffentlichen Örtlichkeiten im Stadtgebiet, bei den die Stadt Wolfsburg ein Feuerwerksverbot erlassen hatte, gab es keinerlei Feststellungen. Im Stadtgebiet wurden bis Mitternacht vereinzelt Feuerwerkskörper gezündet, das neue Jahr wurde mit gemäßigtem Silvesterfeuerwerk begrüßt. Zum Glück gab es keinerlei Verletzungen beim Abbrennen von Pyrotechnik, auch Gewalt- und Körperverletzungsdelikte wurden im Stadtgebiet nicht registriert, resümiert die Polizei.


zur Startseite