Wolfsburg

Wolfsburger Schützen schossen ihren Osterkönig aus


Wolfgang Schulze, Stefan Wolters, Matthias Presia, Renate Schulze, Heidrun Kositza, Martina Breier und Manfred Schurbaum (von links). Foto: SG Wolfsburg
Wolfgang Schulze, Stefan Wolters, Matthias Presia, Renate Schulze, Heidrun Kositza, Martina Breier und Manfred Schurbaum (von links). Foto: SG Wolfsburg Foto: SG Wolfsburg

Artikel teilen per:

05.04.2018

Wolfsburg. Zu ihrem traditionellen Osterkönigschießen trafen sich die Wolfsburger Schützen am gestrigen Mittwochabend im Schützenhaus in der Breslauer Straße. In der Disziplin 50-Meter-Stehend-Auflage mit Kleinkalibergewehr wurde der Wettbewerb bei schwierigen Windverhältnissen ausgetragen, heißt es in einer Pressemitteilung der SG Wolfsburg.


Sportleiterin Heidrun Kositza wurde durch Reinhard Kriebel bei der Organisation unterstützt, zu zweit sorgten sie für einen reibungslosen Ablauf. „Heute sind die Bedingungen für unsere Schützinnen und Schützen nicht einfach. Besonders der Wind, ist eine Herausforderung“, so Kositza. Nach und nach traten die einzelnen Schützen vor die Scheibe, um die Osterkönigin oder den Osterkönig zu ermitteln. Gespannt wurde auf die Auswertung gewartet. Heidrun Kositza trat vor die wartenden Schützen und verkündete das sehnlichst erwartete Ergebnis.

Osterkönig 2018 wurde Matthias Presia, mit knappen Abstand dahinter, wurde Wolfgang Schulze zweiter. Den dritten Platz errang Manfred Schurbaum. Osterkönig Matthias Presia war sehr überrascht von seinem Sieg. „Ich wollte es erst nicht glauben, als die Ergebnisse verkündet wurden. Aber ich freue mich sehr darüber, gerade unter diesen schwierigen Windverhältnissen“, so Presia. Stefan Wolters, erster Vorsitzender der Wolfsburger Schützen, freute sich sehr darüber, dass wieder so viele daran teilgenommen haben. Ebenfalls dankte er der Sportleitung für die gute Vorbereitung und Durchführung des diesjährigen Osterkönigschießens.


zur Startseite