Sie sind hier: Region >

Wolfsburger Tafel muss 2018 keine Miete zahlen



Wolfsburg

Wolfsburger Tafel muss 2018 keine Miete zahlen


In der Tafel bekommen monatlich rund 2.000 Wolfsburger regelmäßig Unterstützung durch die gespendeten Lebensmittel. Symbolfoto: Archiv
In der Tafel bekommen monatlich rund 2.000 Wolfsburger regelmäßig Unterstützung durch die gespendeten Lebensmittel. Symbolfoto: Archiv Foto: Sina Rühland

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Wolfsburg. Die NEULAND Wohnungsgesellschaft weitet ihr Spendenengagement 2018 bei der Wolfsburger Tafel aus und übernimmt eigenen Angaben zufolge die gesamten Mietkosten in Höhe von rund 15.000 Euro.



Hans-Dieter Brand, Geschäftsführer der NEULAND, hat sich in einer Presseinformation ausdrücklich für diese Unterstützung ausgesprochen: „Es gibt leider viele Wolfsburger, die die Hilfe der Tafel in Anspruch nehmen müssen, um ihr tägliches Leben zu bestreiten – nicht allen Menschen in der Stadt geht es finanziell gut. Auch Mieter der NEULAND holen dort Lebensmittel ab und schon aus diesem Grund sehen wir es als unsere Pflicht, zu helfen.“

Mohrs ruft zur Unterstützung auf




<a href= Oberbürgermeister Klaus Mohrs.">
Oberbürgermeister Klaus Mohrs. Foto: Archiv

Oberbürgermeister Klaus Mohrs hatte in den vergangenen Wochen dazu aufgerufen, sich stärker für die Tafel zu engagieren: „Monatlich bekommen hier rund 2.000 Wolfsburger regelmäßig Unterstützung durch die gespendeten Lebensmittel. Ohne Unternehmen und ehrenamtliche Helfer wäre dies gar nicht zu stemmen. Ich möchte deshalb allen für die Mithilfe ausdrücklich danken und dazu auffordern, weiterzumachen.“

Ausschließlich durch Spenden finanziert



[caption id="attachment_547914" align="alignright" width="300"][image=5e176f64785549ede64dcc06]Immacolata Glosemeyer,
Aufsichtsratsvorsitzende der Neuland[/caption]Immacolata Glosemeyer als Aufsichtsratsvorsitzende der NEULAND hatte die Idee dazu, sich mit einem größeren Einsatz bei der Wolfsburger Tafel zu engagieren: „Seit gut 20 Jahre gibt es die Wolfsburger Tafel – aber das ist kein Grund zum Feiern. Da die Tafel sich ausschließlich durch Spenden finanzieren muss, sind sie auf unsere Mithilfe angewiesen. Als sozialverantwortliche Wohnungsgesellschaft leisten wir sehr gerne unseren Beitrag zur Sicherstellung dieses wichtigen Angebotes.“

Freude bei der Tafel



Elke Zitzke von der Tafel Wolfsburg freut sich sehr über die großzügige Unterstützung: „Vielen Dank an die NEULAND und alle Mitstreiter, die diese Hilfestellung erst möglich gemacht haben.“


zur Startseite