Sie sind hier: Region >

Würstchendieb: Polizei schnappt Einbrecher bei Feuerwehr



Helmstedt

Würstchendieb: Polizei schnappt Einbrecher bei Feuerwehr


Der Dieb hatte die Würste vom letzten Einbruch noch dabei. Symbolfoto: Pixabay
Der Dieb hatte die Würste vom letzten Einbruch noch dabei. Symbolfoto: Pixabay Foto: pixabay (Public Domain)

Artikel teilen per:

Helmstedt. Polizeikräften aus Königslutter und Wolfsburg ist die Festnahme eines Einbrechers gelungen, dem vermutlich mehrere Einbrüche in das Feuerwehrgerätehaus in Lehre zur Last gelegt werden können.



Ein aufmerksamer Zeuge hatte am Donnerstagmorgen gegen 00.50 Uhr die Polizei alarmiert und mitgeteilt, dass gegenwärtig ins Feuerwehrhaus in der Eitelbrotstraße eingebrochen würde. Sofort machten sich mehrere Einsatzkräfte aus Königslutter und Wolfsburg auf den Weg und umstellten wenige Minuten später das Gebäude. Bei der anschließenden Absuche, konnte im Obergeschoss eine männliche Person angetroffen und festgenommen werden. Bei dem Festgenommenen handelt es sich um einen 27 Jahre alten Mann aus Braunschweig. Bei der Durchsuchung konnten bei dem Mann Gegenstände sichergestellt werden, die aus vorherigen Einbrüchen in das Feuerwehrgerätehaus stammten, unter anderem eine Fernbedienung zum Öffnen der Rolltore. Als die Beamten den mitgeführten Rucksack des Täters untersuchten, konnten sie sich eines Schmunzelns nicht erwehren. Im Rucksack befanden sich eine Dose Bockwürstchen und diverse Süßigkeiten, die der 27-Jährige entwendet hatte. Bereits in der Vergangenheit war es zu verschiedenen Einbrüchen ins Feuerwehrgerätehaus der Feuerwehr in Lehre gekommen. Auch hier hatte der Täter bei einer Tat bis zu zwölf Dosen mit Würstchen, diverse Getränke und Süßigkeiten entwendet. Ein Zusammenhang zwischen allen Taten ist zu vermuten, so ein Beamter. Die Ermittlungen dauern an.


zur Startseite