Wolfenbüttel

YongKyu Lee spielt Schumann


YongKyu Lee spielt Schumann in der Herzog August Bibliothek. Foto: Privat
YongKyu Lee spielt Schumann in der Herzog August Bibliothek. Foto: Privat Foto: HAB/Privat

Artikel teilen per:

30.10.2016

Wolfenbüttel. Im letzten Kammerkonzert 2016 des Louis Spohr Musikforums am Sonntag, 6. November 2016, um 19 Uhr in der Augusteerhalle der Bibliotheca Augusta gibt der international renommierte Pianist YongKyu Lee nach fünfjähriger Abstinenz wieder einen Klavierabend.



Auf dem Programm stehen Werke von Robert Schumann: „In der Nacht“ Op.12 Nr.5 (aus „Fantasiestücke“), Romanze Fis-Dur Op.28 Nr.2, Schumann/Liszt Widmung, Schumann/Lee „Die beiden Grenadiere“, Kreisleriana Op.16 und Sinfonische Etüden, op. 13. Das Konzert findet in Kooperation mit der Herzog August Bibliothek statt. Bereits als 15-Jähriger gewann er den internationalen Klavierwettbewerb „Viotti“, als 19-Jähriger den angesehenen Long-Thibaud-Wettbewerb in Paris. Mittlerweile ist er auf allen großen Bühnen der Welt zu Hause.


zur Startseite