Sie sind hier: Region >

Zahlreiche Bestleistungen bei den Kreismeisterschaften



Wolfenbüttel

Zahlreiche Bestleistungen bei den Kreismeisterschaften



WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail




Wolfenbüttel. Die Wetterprognosen sahen nicht erfreulich aus, dennoch machten sich neun Athletinnen und ein Athlet mit ihrer Trainerin Susanne Ebert-Böhm auf den Weg nach Edemissen. Dort fanden jetzt die offenen Kreismeisterschaften Einzel statt.

Der befürchtete Regen blieb aus, jedoch waren ständig wechselnde Windböen ein lästiger Begleiter der Wettkämpfe. Insgesamt waren über 200 Athleten gemeldet. Bei den jüngeren MTV-Athleten gingen Moritz Kessler (M10) und Thede Jakob (W9) an den Start. Dabei waren beide sehr erfolgreich. Moritz erzielte mit 27,50 Meter im Schlagballwurf eine neue persönliche Bestleistung. Trotz Wettkampfverzögerung schaffte er in seiner Altersklasse mit 3,31 Meter einen guten Sprung. Beim Sprint wurde er Fünfter. Thede startete wie Moritz in den traditionellen Dreikampfdisziplinen Sprint, Sprung und Wurf sowie noch im anschließenden 800-Meter-Lauf. Wie Moritz, so erzielte auch Thede im Weitsprung eine neue persönliche Bestleistung. Sie sprang 3,48 Meter weit. Im Wurf wurde sie Zweite hinter ihrer Konkurrentin Amira Weber von der LG Peine. In den Laufdisziplinen zeigte Thede dann erneut ihre Schnelligkeit. Sowohl im Sprint als auch im 800-Meter-Lauf war sie jeweils die Schnellste in ihrer Altersklasse.


Bei den größeren starteten Maike Kessler (W13), Sophia Benkert und Jelde Jakob (beide W14) sowie Leonie Böhm und Paula Wilkening (18). Pia Reinecke (U20) komplettierte die Gruppe. Alle starteten über die Sprintdistanz von 100 Meter. Hier lief Jelde die schnellste Zeit. Während Leonie und Paula die gleiche Strecke nochmal mit Hürden liefen, brauchten Jelde und Sophia nur 80 Meter mit Hürden zu überwinden. Trotz Gegenwind konnte Jelde ihre Bestzeit um 0,18 Sekunden verbessern. Der Weitsprung konnte aufgrund der deutlichen Verzögerung und des anstehenden Staffellaufes nicht optimal zu Ende gebracht werden. Jelde gewann mit 4,89 Meter und Sophia gelang hier mit 4,71 Meter eine neue Bestleistung. Leonie und Paula schienen sich abgesprochen zu haben. Beide sprangen sowohl gleich weit als auch gleich hoch. Linda und Pia sprangen ähnliche Weiten.

Zwischen Weitsprung und Hochsprung der U16 war noch der Staffellauf über vier Mals 100 Meter gesetzt. Es gingen drei Staffeln an den Start. Das Quartett mit Sophia, Jlede, Leonie und Paula konnte mit sehr guten 53,23 Sekunden diesen Lauf gewinnen. Zum Abschluss des langen Tages ging es für Jelde und sophia noch zum Hochsprung. Beide sprangen zum Saisonauftakt im Rahmen ihrer Möglichkeiten.


zur Startseite