Zehn Jahre Schmidt-Stiftung Jugend und Sport


Stiftungsgründer Wilhelm und Armin Schmidt (3. und 4. v.l.), Kuratoriumsmitglieder (v.l.n.r.) Jörg Röhmann, Rainer Porath, Karl-Heinz Grethen, Dirk Schmidt bei der Jubiläums-Gremiensitzung in Wolfenbüttel am Fümmelsee. Foto: privat
Stiftungsgründer Wilhelm und Armin Schmidt (3. und 4. v.l.), Kuratoriumsmitglieder (v.l.n.r.) Jörg Röhmann, Rainer Porath, Karl-Heinz Grethen, Dirk Schmidt bei der Jubiläums-Gremiensitzung in Wolfenbüttel am Fümmelsee. Foto: privat Foto: privat

Fümmelse. Seit Herbst 2007 besteht in Wolfenbüttel/Salzgitter die Schmidt-Stiftung Jugend und Sport, gegründet von den Brüdern Armin und Wilhelm Schmidt, die beide in Wolfenbüttel aufgewachsen sind. Kürzlich fand die Jubiläumsgremiensitzung am Fümmelsee statt.


Armin und Wilhelm Schmidt entschieden sich, mit einem kontinuierlichen Kapitaleinsatz spürbar etwas von dem an die Gemeinschaft zurückzugeben, was sie in ihrer Jugend als Werte und sozialer Bildung empfangen hatten. Beide waren aktive und erfolgreiche Schwimmer und Wasserballspieler des Wolfenbütteler Schwimmvereins von 1921, beide engagierten sich früh auch in der Team- und Vereinsarbeit. Wilhelm Schmidt wurde später Vizepräsident des Deutschen Schwimm-Verbandes, Vorsitzender des WSV 21, Landtags- und Bundestagsabgeordneter für Salzgitter und Wolfenbüttel und ist seit 2004 ehrenamtlicher Chef der Arbeiterwohlfahrt/AWO.

Die Erträge des inzwischen bemerkenswerten Stiftungskapitals, über das die Gründer keine Auskunft geben, sind in sportliche, soziale und Bildungs-Projekte in Salzgitter und Wolfenbüttel geflossen. Die Thieder Schulen, das Bürgerwald-Projekt, der WSV 21, die AWO (insbesondere für die Flüchtlingsarbeit) sind vorrangig Empfänger von Förderbeträgen gewesen, es gab aber auch eine Reihe einzelner sozialer Hilfen. Insgesamt werden am Ende des Jubiläumsjahres rund 180.000 Euro aus den Stiftungserträgen ausgezahlt sein.

Die beiden Stiftungsgründer sind auch der Stiftungsvorstand. Das Kuratorium bilden: Karl-Heinz Grethen (Bergen, Vorsitzender), Dirk Schmidt (Frankfurt, Stellvertretender Vorsitzender), Jörg Röhmann (Kissenbrück) und Rainer Porath (Wolfenbüttel), der in der Jubiläumssitzung als neues Gremienmitglied aufgenommen wurde.


zum Newsfeed