Wolfsburg

Zehn Jugendliche als Experten in die Kinder- und Jugendkommission berufen

In der Kinder- und Jugendkommission können sich junge Menschen aktiv an städtischen Planungen und Entwicklungen beteiligen, mit Verwaltung und Politik ins Gespräch kommen und sich für die Interessen, Belange und Rechte von Kindern und Jugendlichen einsetzen.

Acht der zehn jugendlichen Experten bei ihrer Berufung. Hintere Reihe v.l.n.r. Olon (13), Julia (14), Ariana (13), Amelie (13), Lara (13); Vordere Reihe v.l.n.r. Thomas (13), Anna (13), Cristiano (13)
Acht der zehn jugendlichen Experten bei ihrer Berufung. Hintere Reihe v.l.n.r. Olon (13), Julia (14), Ariana (13), Amelie (13), Lara (13); Vordere Reihe v.l.n.r. Thomas (13), Anna (13), Cristiano (13) Foto: Stadt Wolfsburg

Artikel teilen per:

16.09.2020

Wolfsburg. Vergangenen Dienstag tagte die Kinder- und Jugendkommission nach der Corona-bedingten Zwangspause erstmalig wieder und traf sich dafür im Haus der Jugend. Da sich dieses Jahr so viele junge Menschen um einen Sitz in der Kommission beworben haben, hat das geschäftsführende Kinder- und Jugendbüro den Fraktionsmitgliedern sowie der Vertretung des Stadtjugendrings den Vorschlag unterbreitet, die Geschäftsordnung entsprechend anzupassen und bis zu zehn anstatt sechs stimmberechtigte Jugendliche zu berufen. Dieser Vorschlag wurde mit großer Begeisterung für das politische Engagement der jungen Menschen einstimmig beschlossen und wird im laufenden Jahr noch dem übergeordneten Jugendhilfeausschuss vorgelegt.


Im Zuge ihrer Berufung war die Expertise der jungen Menschen auch gleich gefragt, als Stadtjugendpfleger Gunnar Czimczik sich nach ihren Wünschen und Bedürfnissen zu Jugendorten in Wolfsburg erkundigte. Darüber hinaus lauschten die Mitglieder gespannt den Jugendlichen, die fast alle unterschiedliche Wolfsburger Schulen besuchen, als sie über die aktuellen Regelungen zur Schulverpflegung berichteten.
Dieses 2017 konstituierte Beteiligungsgremium läuft parallel zum Kinderbeirat, der erstmals 2015 einberufen wurde. Mitte Juli diesen Jahres wurden zwölf Mitglieder aus dem Kinderbeirat verabschiedet und haben sich im Zuge dessen für die Kinder- und Jugendkommission beworben. Mit weiteren Neuanmeldungen sowie einem erfahrenen Experten freut sich das städtische Kinder- und Jugendbüro über insgesamt 15 junge engagierte Wolfsburger.


zur Startseite