Sie sind hier: Region >

Zeugen melden unsicheren Autofahrer auf der Autobahn



Braunschweig

Zeugen melden unsicheren Autofahrer auf der Autobahn


Symbolfoto: Pixabay
Symbolfoto: Pixabay Foto: Pixabay

Artikel teilen per:

Braunschweig. Autofahrer auf der A 2 meldeten am vergangenen Samstagmittag nach Polizeiangaben ein Auto mit Anhänger, dessen Fahrer bereits seit Hannover in Richtung Berlin auffällig unterwegs gewesen sei, und vermuteten, dass Alkohol im Spiel sein könnte. Eine Streife der Autobahnpolizei Braunschweig entdeckte das Gespann kurz vor der Abfahrt Flughafen.



Beim Hinterherfahren sahen auch die Beamten, wie der Fahrer zu schnell, in Schlangenlinien und ohne zu Blinken fuhr. Daraufhin stoppten sie den 61-Jährigen, der sich keiner Schuld bewusst war. Nach seiner Alkoholfahne befragt, erklärte er, dass er einen Schluck Bier genommen habe, um sein gegessenes trockenes Brot herunter zu spülen. Hinter dem Beifahrersitz war eine Kiste Bier deponiert. Der Atemalkoholtest ergab 1,12 Promille, so dass der Führerschein sichergestellt und die Weiterfahrt untersagt wurde.


zur Startseite