Braunschweig

Zeugen stellen Randalierer


Symbolfoto: Anke Donner
Symbolfoto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

07.10.2016

Braunschweig. Mit Hilfe von Zeugen konnten Polizisten am Donnerstagabend einen 27-Jährigen nach einer Sachbeschädigung an einem auf dem Löwenwall geparkten Auto stellen. Das teilte die Polizei am heutigen Freitag mit.


Der Beschuldigte soll den Außenspiegel abgetreten und eine Beule in der Tür verursacht haben. Ein 64-jähriger Jogger und weitere Zeugen verfolgten den Mann, nach Angaben der Polizei Schwarzafrikaner, bis zur Museumsstraße und informierten während dessen die Polizei. Als die Funkstreife eintraf habe der Tatverdächtige einem völlig unbeteiligtem Passanten (33) einen Faustschlag ins Gesicht versetzt.

Wie sich herausstellte, sei der Mann bereits am Nachmittag auffällig geworden, als er auf dem Schlossvorplatz offenbar grundlos einem 59-Jährigen mehrere Schläge ins Gesicht versetzt und ihm
dadurch eine blutende Platzwunde beigebracht habe. Die beiden Geschlagenen wurden von Rettungskräften versorgt. Der Täter kam nach dem zweiten Vorfall ins Polizeigewahrsam.


zur Startseite