whatshotTopStory

Zeugenaufruf: 34-Jähriger stürzt berauscht mit Pedelec

Die Polizei bittet um Ihre Mithilfe. Wenn Sie Angaben zu dem Unfall machen können, melden Sie sich bitte bei der Polizei.

Das aufgefundene Pedelec.
Das aufgefundene Pedelec. Foto: Polizei

Artikel teilen per:

15.06.2020

Salzgitter-Gebhardshagen. Der 34-jährige Fahrer eines Pedelec fuhr am Freitagabend um 20:15 Uhr auf der Reichenberger Straße aus Richtung Weddemweg kommend und streifte beim Vorbeifahren den Außenspiegel eines geparkten Autos. Es entstand ein Schaden von zirka 300 Euro. Der Zweiradfahrer kam zu Fall und verletzte sich. Er musste mit einem Rettungswagen in das örtliche Krankenhaus gefahren werden. Bei dem verletzten Mann deuteten Anhaltspunkte darauf hin, dass er zum Zeitpunkt des Unfalles unter dem Einfluss von Drogen stand. Dem Pedelec-Fahrer musste eine Blutprobe entnommen werden. Dies berichtet die Polizei.


Der verletzte Mann gab an, dass er das Pedelec (Hersteller Kettler, Farbe schwarz) am 12. Juni in Salzgitter-Lebenstedt aufgefunden habe. Aufgrund nicht geklärter Eigentumsverhältnisse stellte die Polizei das Pedelec sicher.

Zeugenaufruf: Die Polizei bittet Zeugen, die Angaben zum Besitzer des Rades machen können, sich telefonisch entweder bei den Beamten in Salzgitter-Bad, Telefonnummer 05341/8250, oder bei der Polizei in Salzgitter-Gebhardshagen, Telefonnummer 0 53 41 / 86724-0, zu melden.


zur Startseite