Wolfsburg

Zigarettenautomat aufgesprengt - Tatverdächtiger festgenommen


Nach dem Aufsprengen eines Zigarettenautomaten konnte ein Mann festgenommen werden. Symbolfoto: Anke Donner
Nach dem Aufsprengen eines Zigarettenautomaten konnte ein Mann festgenommen werden. Symbolfoto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

01.01.2018

Wolfsburg. Dank eines aufmerksamen Anwohners am Neujahrsmorgen konnte in Vorsfelde nach der Sprengung eines Zigarettenautomaten ein 23-Jähriger in unmittelbarer Nähe zum Tatort festgenommen werden. Die Beamten stellten bei dem Wolfsburger zahlreiche Zigarettenschachteln und Bargeld sicher. Die Fahndung nach einem Komplizen verlief bisher ohne Erfolg.



Wie die Polizei weiter berichtet, wurde der Zeuge um 5 Uhr durch einen lauten Knall am Lüneburger Ring aufgeweckt und alarmierte umgehend die Einsatzleitstelle der Polizei, als er bemerkte, wie sich zwei Täter an einem aufgesprengten Zigarettenautomaten zu schaffen machten. Die sehr schnell eintreffende Funkstreifenwagenbesatzung konnte noch einen Täter am Automaten beim Einsammeln der Beute beobachten und nach kurzer Flucht in unmittelbarer Tatortnähe stellen. Der wegen Eigentumsdelikten polizeibekannte 23-Jährige führte in einem Rucksack etwa 90 Schachteln Zigaretten und über 200 Euro Bargeld mit. Außerdem stellten die Beamten eine Sturmhaube, Klebeband und diverse Knallkörper sicher. Die direkt am Tatort zurückgelassenen Zigarettenschachteln wurden ebenfalls sichergestellt. Die Ermittlungen dauern an.


zur Startseite