whatshotTopStory

Zigarettenautomat ausgegraben - Wachdienst schlägt Diebe in die Flucht

Die Polizei stellte zwei Verdächtige. Gegen sie wird nun wegen versuchten schweren Diebstahls ermittelt.

(Symbolbild)
(Symbolbild) Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

21.06.2020

Helmstedt. In der Nacht zum Sonntag gegen 2 Uhr bemerkte ein Wachunternehmen auf dem Büddenstedter Weg einen auf dem Boden liegenden Zigarettenautomaten. Die hinzugerufene Streife stellte laut einer Pressemitteilung der Polizei fest, dass der an einem Metallpfosten verschraubte Zigarettenautomat mitsamt Betonfundament zuvor ausgegraben worden war. Die Täter hatten den Zigarettenautomaten offensichtlich zum Abtransport bereitgelegt, wurden von dem Wachunternehmen gestört und ergriffen die Flucht.


In der Nähe wurden von den Beamten zwei verdächtige Männer aus Helmstedt, ein 20-Jähriger und ein 26-Jähriger, festgestellt. Ob diese Männer mit der Tat im Zusammenhang stehen, werden die Ermittlungen in den nächsten Tagen ergeben. Um eine Wegnahme des freigelegten Automaten zu verhindern, wurde dieser sichergestellt und auf dem Gelände der Polizei Helmstedt vorläufig verwahrt. Eine Strafanzeige wegen eines versuchten schweren Diebstahls liegt vor.


zur Startseite