Sie sind hier: Region >

Zu hoher Inzidenz-Wert: Keine Kindergartenöffnungen in Salzgitter



Zu hoher Inzidenz-Wert: Keine Kindergartenöffnungen in Salzgitter

Die Einrichtungen bleiben vorerst in der Notbetreuung.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Pixabay

Salzgitter. Eigentlich können die Kitas am morgigen Montag in den eingeschränkten Regelbetrieb (Szenario B) wechseln. Allerdings nur, wenn der Inzidenzwert konstant unter 100 liegt. In Salzgitter liegt dieser über 100. Das bedeutet, dass die Kitas in Salzgitter weiterhin in Szenario C, in der Notbetreuung bleiben, bis die Vorgaben des Landes erreicht sind. Das berichtet die Stadt Salzgitter auf ihrer Internetseite.



Der Fachdienst Kinder, Jugend und Familie der Stadt Salzgitter wird über den Zeitpunkt, wann der Wechsel in den eingeschränkten Regelbetrieb (Szenario B) in den Kitas in Salzgitter erfolgen kann, informieren.

Auch die anderen Lockerungen wie das Treffen mit fünf Personen aus zwei Haushalten oder das Shoppen nach Terminvergabe dürften in Salzgitter noch nicht gelten. Dies wurde allerdings von der Stadt noch nicht bestätigt.


zum Newsfeed