Sie sind hier: Region >

Zu oft das Handy am Ohr - Polizei kontrolliert den Verkehr



Gifhorn

Zu oft das Handy am Ohr - Polizei kontrolliert den Verkehr


Symbolbild Foto: Anke Donner
Symbolbild Foto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:




Landkreis Gifhorn. Am vergangenen Mittwoch zwischen 10 und 18 Uhr führten Polizeibeamte im ganzen Landkreis Gifhorn verstärkt Kontrollen zum Thema Aufmerksamkeit im Straßenverkehr durch. Hierbei lag der Schwerpunkt auf unerlaubter Smartphone- beziehungsweise Handynutzung am Steuer. Diese nimmt im Straßenverkehr stetig zu und das Unfallrisiko steigt um ein Vielfaches.

Aber auch weitere Ablenkungen, die nicht zwangsläufig verboten sind, wie Essen und Trinken, Schminken und Stylen, sowie laute Musik wurden im Rahmen dieser Kontrolle überprüft.


Hierbei wurden schließlich 29 Handyverstöße festgestellt. Davon 17 mit Auto, 7 mit LKW und 5 mit Fahrrad.

Des Weiteren wurden 22 sonstige Ablenkungen bei Fahrzeugführern beobachtet, wobei hier die Nahrungsaufnahme während der Fahrt überwog.

Neben den Beobachtungen zur Aufmerksamkeit wurden auch 36 weitere Verstöße festgestellt. Spitzenreiter war hierbei der nicht angelegte Sicherheitsgurt in 23 Fällen.

In Sachen der unerlaubten Smartphone-Nutzung müssen sich die Betroffenen im Übrigen auf ein Bußgeld von 60 Euro und auf einen Punkt im Verkehrszentralregister einstellen.


zur Startseite