whatshotTopStory

Zu viel Alkohol: Hausverbot in Badetherme und Führerschein weg


Symbolfoto: Polizei
Symbolfoto: Polizei Foto: Polizei

Artikel teilen per:

23.12.2017

Altenau. Für einen 30-Jährigen Braunschweiger nahm ein Ausflug nach Altenau kein gutes Ende. Wie die Polizei Clausthal-Zellerfeld mitteilt, bekam der Mann zunächst Hausverbot in der Badetherme und wurde später alkoholisiert am Steuer erwischt.



Nach vorangegangenen Streitigkeiten beleidigte der alkoholisierte Badegast das Personal der Therme. Der 30-Jährige erhielt daraufhin ein Hausverbot. Zusammen mit mehreren Begleitern verließ der angetrunkene Braunschweiger widerwillig die Wellness-Einrichtung. Gemeinsam fuhren sie mit einem PKW davon. Eine Funkstreifenbesatzung kontrollierte kurze Zeit später das Fahrzeug in der Ortsmitte von Altenau. Am Steuer saß der alkoholisierte Braunschweiger. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von über 1,1 Promille. Es wurde ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet. Führerschein und Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt. Nach Entnahme einer Blutprobe wurde der Mann aus dem polizeilichen Gewahrsam entlassen.


zur Startseite