Wolfenbüttel

Zukunftsprofil Landkreis: Gut besuchte Gemeindekonferenz in Börßum


Foto: LK WF

Artikel teilen per:

02.02.2015


Börßum. Die letzte Gemeindekonferenz im Rahmen des Zukunftsprofils Landkreis Wolfenbüttel stieß auf reges Interesse. Etwa 50 Menschen kamen in die Oderwaldhalle Börßum.

Samtgemeindebürgermeister Marc Lohmann freute sich über die vielen Gäste: „Schließlich sind Sie es, deren Engagement hier gefragt ist“. Auch der stellvertretende Landrat Bruno Polzin bedankte sich für die Hilfe der Bürgerinnen und Bürger im Rahmen des Zukunftsprofils. „Wir benötigen Ihre Beteiligung, um die derzeitige Situation des Landkreises zu analysieren und Visionen daraus ableiten zu können.“ Polzin vertrat die erkrankte Landrätin Christiana Steinbrügge.

Astrid Elisat von der Agentur just be, die vom Landkreis Wolfenbüttel mit der Durchführung des Zukunftsprofils beauftragt ist, stellte das Modell vor. An drei Tischen moderierten Mitarbeiterinnen von Landkreis und Agentur die Diskussionen nach dem Format des sogenannten World Cafés: Stärken und Schwächen eines bestimmten Themas wie etwa der Mobilität im Landkreis werden dabei von den Bürgerinnen und Bürgern am Tisch genannt und aufgeschrieben. Durch gemeinsame Diskussion werden im Verlauf der Runde auch Visionen und Perspektiven gefunden.

Der Landkreis Wolfenbüttel ist über die Veranstaltung und das große Interesse zum guten Schluss sehr erfreut, zumal wie in etlichen Gemeindekonferenzen zuvor einige Ideen auf den Tisch kamen, die ganz neue Perspektiven eröffnen.

Mit der Gemeindekonferenz in der Samtgemeinde Oderwald sowie dem Ende der Online-Befragung ist die Phase der aktiven Bürgerbeteiligung im Zukunftsprofil des Landkreises beendet. Nun beginnt die Phase des Auswertens. Der Landkreis Wolfenbüttel bedankt sich nochmals für die zahlreichen Anregungen unserer Bürgerinnen und Bürger. Über den weiteren Prozess in Sachen Zukunftsprofil wird weiter berichtet werden.


zur Startseite