whatshotTopStory

Zukunftsregion Gesundheit: Abschlussveranstaltung des Projekts Hospiz-und Palliativarbeit

von Anke Donner



Artikel teilen per:

20.11.2013


Wolfenbüttel. Im Konfernzraum des städtischen Klinikums kamen am Abned rund 40 Mitwirkende der Projektgruppe Hospiz- und Palliativarbeit zusammen und zogen ein Resümee der vergangenen zwei Jahre.

Begleitet wurde das Treffen mit einem Vortrag von Professor Alfred Simon über das Thema „Ethik in der Palliativmedizin und –pflege " in dem er Wege zum gemeinsamen moralischen Handeln zeigte. Simon veranschaulichte die Arbeit an Fallbeispielen der Ethikkommission.

Die Begrüßung erfolgte durch Andrea Georgi-Laumert vom Hospizverein Wolfenbüttel, die dann das Wort an Professor Simon gab.

Für die Arbeitsgruppe bedeutet die Abschlussveranstaltung nicht auch das Ende des Projekts. "Die Arbeitsgruppe hat schon vorher bestanden und wird ihre Arbeit auch außerhalb des Projekts Zukunftsregion Gesundheit fortführen. Sie haben die vergangenen zwei Jahre wirklich gut und intensiv genutzt um sich Wissen anzueignen und Netzwerke auszubauen", so Anja Ziegenspeck Projektkoordinatorin im Landkreis Wolfenbüttel.

Losgelöst vom Projekt "Zukunftsregion Gesundheit" möchte sich die Arbeitsgruppe auch weiterhin intensiv mit dem Thema Hospiz-und Palliativarbeit beschäftigen. Die heutige Veranstaltung nutzen die Mitglieder jedoch, um den interessanten Ausführungen Simons zu folgen und abschließend ihre Arbeitsergebnisse aus dem Projekt zusammenzufassen.




zur Startseite