Sie sind hier: Region >

Zusätzlicher Impfstoff: Impfzentrum Wolfsburg vergibt Sondertermine



Zusätzlicher Impfstoff: Impfzentrum vergibt Sondertermine

Die erste Hälfte der verfügbaren Dosen kann von über 60-Jährigen über die Terminvergabe des Impfportal des Landes Niedersachsen gebucht werden.

Symbolbild
Symbolbild Foto: Rudolf Karliczek

Wolfsburg. Das Impfzentrum Wolfsburg kann in der kommenden Woche zusätzlich 660 Impfdosen AstraZeneca verimpfen. Es handelt sich um eine Zusatzlieferung des Landes Niedersachsen, wie die Stadtverwaltung am Dienstag berichtet.



Die erste Hälfte der verfügbaren Dosen kann von über 60-Jährigen über die Terminvergabe des Impfportal des Landes Niedersachsen gebucht werden. Die Impfungen finden am kommenden Montag im Impfzentrum Wolfsburg statt.

Am Dienstag, 29. Juni, werden weitere 330 Dosen AstraZeneca im Impfzentrum verimpft werden. Hierbei können sich Menschen unabhängig vom Alter (Personen unter 60-Jahren unter Vornahme eines Aufklärungsgespräches) direkt und unkompliziert telefonisch einen Termin im Impfzentrum Wolfsburg buchen. Die Buchung dieser Zusatzimpftermine erfolgt über eine eigens dafür eingerichtete Wolfsburger Hotline Telefon (05361) 28-5090, die am 24. und 25. Juni von 9 bis 17 Uhr freigeschaltet ist. Wenn alle Termine vergeben sind, wird die Hotline wieder geschlossen. Die Zweitimpfung erfolgt nach zwölf Wochen, am Dienstag 21. September, ebenfalls mit AstraZeneca. Das Angebot richtet sich an die Wolfsburger.



Oberbürgermeister Klaus Mohrs: "Die derzeitigen rückläufigen Inzidenzwerte sind ohne jeden Zweifel erfreulich, dennoch sind nun leider auch in Deutschland neue noch ansteckendere Mutationen, wie die Delta-Virusvariante, auf dem Vormarsch. Umso wichtiger ist es, möglichst schnell allen Bürger eine Impfung anzubieten. In dem Kontext freue ich mich über die zusätzlich zur Verfügung gestellten Impfdosen AstraZeneca, denn jede Impfdosis zählt."


Stadtrat Andreas Bauer ergänzt: "Mit den zusätzlichen Impfdosen schaffen wir ein gutes Angebot für all diejenigen die bestrebt sind, schnell und unbürokratisches eine Erstimpfung zu erhalten. Ich möchte gerne alle kurzentschlossenen Wolfsburger*innen dazu aufrufen von diesem Angebot Gebrauch zu machen, da sich derzeit weitere Virusvarianten ausbreiten, vor denen alle derzeitigen Impfstoffe einen guten Schutz bieten."


zum Newsfeed