Sie sind hier: Region >

Zwei Autofahrer alkoholisiert aus dem Verkehr gezogen



Wolfsburg

Zwei Autofahrer alkoholisiert aus dem Verkehr gezogen


Symbolfoto: Pixabay
Symbolfoto: Pixabay Foto: Pixabay

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Wolfsburg. In der Nacht zum Sonntag wurde laut Polizeimeldung ein 18 Jahre alter Audi-Fahrer in Jerxheim und in Helmstedt ein 39-jähriger Helmstedter Fahrer eines Mofa-Rollers alkoholisiert aus dem Verkehr gezogen. Beiden Fahrern wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt. Zum Glück war noch nichts Schlimmeres passiert.



Dank eines Zeugenhinweises seidie Polizei auf den jungen Fahrer aus der Samtgemeinde Elm-Asse im Landkreis Wolfenbüttel aufmerksam geworden. Der 18-Jährige kam bereits in Beierstedt einer Polizeistreife entgegen, die daraufhin wendete und die Verfolgung des Fahrzeugs aufnahm. Der Fahrer steuerte auf der Kreisstraße 28 in Richtung Jerxheim mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit, so dass die Beamten mit ihrem Dienstwagen zunächst nicht folgen konnten. Mit Unterstützung durch Streifen aus Schöningen und Helmstedt gelang es den Flüchtigen auf der Helmstedter Straße in Jerxheim anzutreffen. Hier hatte sich der 18-Jährige auf einem Privatgrundstück unter einem Pferdeanhänger versteckt. Bei der anschließenden Überprüfung ergab ein Alkoholtest 1,47 Promille.

Auch im zweiten Fall wurden die Beamten in Helmstedt durch einen Hinweis eines Zeugen auf den 38-jährigen Helmstedter aufmerksam. Eine Streife stellte den Roller-Fahrer schließlich an der Braunschweiger Straße. Der 38-Jährige war mit 1,86 Promille ebenfalls absolut fahruntüchtig.


zur Startseite