Sie sind hier: Region >

Zwei Fälle von Fahrerflucht: Ein Mercedes und ein Skoda wurden beschädigt



Wolfenbüttel

Zwei Fälle von Fahrerflucht: Ein Mercedes und ein Skoda wurden beschädigt

Die Vorfälle ereigneten sich in Wolfenbüttel und Börßum.

Symbolbild
Symbolbild Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

Wolfenbüttel/Börßum. Zwei Fälle von Verkehrsunfallflucht beschäftigten die Polizei im Landkreis Wolfenbüttel am gestrigen Montag. Das berichtet die Polizei in einer Pressemeldung.



Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer streifte gestern zwischen 12:40 und 12:55 Uhr mit seinem Fahrzeug einen in der Lindenstraße in Börßum abgestellten Wagen. Anschließend setze er seine Fahrt fort, ohne sich um den am grauen Skoda Fabia entstandenen Sachschaden in Höhe von rund 2.500 Euro zu kümmern. Hinweise an die Polizei Schladen unter 05335 / 929660.

Vermutlich beim Ein- oder Ausparken stieß ein bislang unbekannter Autofahrer zwischen Samstagmittag und Montagfrüh mit seinem Fahrzeug gegen einen in der Straße Im Kamp in Wolfenbüttel am Fahrbahnrand abgestellten Mercedes Vito. Anschließend setzte der Verursacher seine Fahrt fort, ohne seinem Pflichten als Unfallverursacher nachzukommen. Der am Mercedes entstandene Sachschade beträgt rund 2.000 Euro.
Hinweise: 05331 / 933-0.


zur Startseite