Braunschweig

Zwei Fledermausexkursionen in Riddagshausen


Auf der Suche nach Fledermäusen in Riddagshausen. Symbolfoto: Sina Rühland
Auf der Suche nach Fledermäusen in Riddagshausen. Symbolfoto: Sina Rühland Foto: Sina Rühland

Artikel teilen per:

29.07.2016




Braunschweig. Zu zwei Fledermausexkursionen im Naturschutzgebiet Riddagshausen lädt Alexandra Bös, Bundesfreiwillige im Haus Entenfang, für Freitag, 5. August und den nachfolgenden Freitag, 12. August, ein. Treffpunkt ist jeweils um 20.30 Uhr am Haus Entenfang, Nehrkornweg 2. Die Stadt Braunschweig berichtet im Nachfolgenden darüber.

Die kostenlosen Exkursionen dauern etwa zweieinhalb Stunden. Taschenlampen können mitgebracht werden, sind jedoch nicht unbedingt erforderlich. Auch Familien mit Kindern sind eingeladen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten Einblicke in die faszinierende Welt der Fledermäuse. Alexandra Bös erläutert Verhalten und Lebensweise der nachtaktiven Tiere, die man in Riddagshausen beobachten kann: „Nach einer kurzen Einführung über die Biologie der Fledermäuse am Haus Entenfang machen wir uns auf den Weg zum Kreuzteich. Hier versuchen wir in der Dämmerung, die ersten Fledermäuse bei der Jagd über dem Teich zu beobachten. Mit Hilfe von Detektoren können die Rufe der Fledermäuse hörbar gemacht werden. Auf dem Weg durch das Naturschutzgebiet treffen wir unterschiedliche Fledermausarten bei der Jagd an, und vielleicht zeigt sich auch das eine oder andere nachtaktive Wildtier.“


zur Startseite