whatshotTopStory

Zweijähriges Kind irrt auf Kreuzung umher


Symbolbild: Alexander Panknin
Symbolbild: Alexander Panknin

Artikel teilen per:

25.02.2018

Wolfenbüttel. Am Samstag um 15.48 Uhr griff ein 28-jähriger Mann mitten auf der Kreuzung Friedrich-Ebert-Str. / Dr.-Heinrich-Jasper-Straße ein zweijähriges Kind auf und verständigte die Polizei. Das Kind wurde laut Polizeibericht von dem 28-Jährigen zur Wache gebracht.



Dort meldetet sich wenig später der 35-jährige Vater des Kindes sodass die Beiden vereint werden konnten. Das Kind blieb unversehrt.

Wie die Polizei auf Nachfrage von regionalHeute.de mitteilte, war der Vater mit dem Jungen im Bereich der Kreuzung unterwegs gewesen. Nur für einen kurzen Augenblick unbeobachtet, war das Kind ausgebüxt, der Autofahrer sah es unbeaufsichtigt im Kreuzungsbereich und hielt sofort an, brachte es zur Polizeiwache. "Es war kein dramatischer Sachverhalt", hieß es von Seiten der Polizei.


zur Startseite