whatshotTopStory

Zweimal Pinguine – Grizzlys starten in harten Oktober

von Jens Bartels


Im Vorjahr konnten die Grizzlys vier Siege gegen DEL-Neuling Bremerhaven feiern. Jan F. Helbig/PresseBlen.de/Archiv
Im Vorjahr konnten die Grizzlys vier Siege gegen DEL-Neuling Bremerhaven feiern. Jan F. Helbig/PresseBlen.de/Archiv

Artikel teilen per:

29.09.2017

Wolfsburg. Wenn es am heutigen Freitagabend (19.30) gegen die Fischtown Pinguins nach Bremerhaven geht, steht Grizzlys-Goalie Jerry Kuhn ein Wiedersehen mit seinem alten Team bevor. Keine 48 Stunden später empfängt der DEL-Vizemeister die Krefeld Pinguine. Sieben Siege in acht Spielen lautete die Bilanz gegen beide Teams in der Vorsaison. Ein vermeintlich leichter Start in einen schweren Oktober?



Statistik spricht für Wolfsburg



Keinesfalls, meint Cheftrainer Pavel Gross, denn „die Liga ist so ausgeglichen, jeder kann jeden schlagen. Wir müssen in beiden Spielen unsere beste Leistung abrufen, um erfolgreich sein zu können.“ Bremerhaven und Krefeld stehen in der Tabelle punktgleich direkt hinter Wolfsburg. Bei Betrachtung der abgelaufenen Saison, spricht die Statistik für die Niedersachsen. Gegen Bremerhaven konnte Gross‘ Truppe alle Spiele gewinnen, gegen Krefeld unterlag man nur ein einziges Mal knapp mit 1:2.

Lesen Sie weiter auf regionalSport.de


http://regionalsport.de/zweimal-pinguine-grizzlys-starten-in-harten-oktober/


zur Startseite