Sie sind hier: Region >

Zweite Chance für den kleinen Emil: Stammzellenspender gefunden



Braunschweig | Gifhorn | Goslar | Helmstedt | Peine | Salzgitter | Wolfenbüttel | Wolfsburg

Zweite Chance für den kleinen Emil: Stammzellenspender gefunden

von Alexander Panknin


Für Emil konnte ein Spender gefunden werden. Foto: DKMS/Privat
Für Emil konnte ein Spender gefunden werden. Foto: DKMS/Privat Foto: DKMS

Artikel teilen per:

Gifhorn. Der kleine Emil aus Meine ist noch kein Jahr, doch schon jetzt hat er eine tödliche Diagnose: Blutkrebs. Nur eine Stammzellentransplantation kann den kleinen Jungen retten. In einer groß angelegten Typisierungsaktion hat das DKMS nach freiwilligen Helfern gesucht. Nun endlich die freudige Nachricht: Ein Spender konnte gefunden werden!



Dies bestätigte Bettine Steinbauer (DKMS) am heutigen Dienstag gegenüber regionalHeute.de . Damit habe Emil eine gute zweite Chance bekommen, wieder gesund zu werden. Die Familie sei sehr froh über die Spende. Zur Zeit befindet sich die Familie wieder in derMedizinische Hochschule Hannover (MHH). Eine Chemo müsse der kleine Mann noch über sich ergehen lassen, am 24. April soll dann endlich die Transplantation erfolgen.

Deutschland sei mit seiner Stammzellendatenbank sehr gut aufgestellt, so Bettina Steinbauer.Nun heißt es "Daumen drücken", dass Emil und seine Familie nach langer Zeit endlich wieder ein normales Leben führen können.

Lesen Sie auch


https://regionalgifhorn.de/typisierung-am-samstag-der-9-monate-alte-emil-braucht-hilfe/

https://regionalgifhorn.de/emil-moechte-leben-knochenmarkspender-gesucht/


zur Startseite