whatshotTopStory

Zwischenfazit zum Stadtradeln: „Eine gute erste Woche"

von Nick Wenkel


Noch bis zum 27. Mai können sich die Wolfenbütteler anmelden. Foto: Archiv
Noch bis zum 27. Mai können sich die Wolfenbütteler anmelden. Foto: Archiv Foto: Jan Borner

Artikel teilen per:

17.05.2017

Wolfenbüttel. Rund 31.000 Kilometer wurden in der ersten Woche beim Wolfenbütteler Stadtradeln „erradelt“. Damit haben die Wolfenbütteler schon rund 4.500 Kilogramm CO2 für ein gutes Klima in der Stadt vermieden.



Am Sonntag, trafen sich 20 Menschen, um zum Sattelfest nach Salder zu fahren. Dort wurden die Radler mit strahlendem Sonnenschein und buntem Rahmenprogramm empfangen. Nach dem Fest machte sich die Gruppe auf den Rückweg. Etwa die Hälfte der Fahrer nutzte dafür allerdings nicht den direkten Weg nach Hause, sondern machte einem Umweg um den Salzgitter-See. Auch hierdurch wurden rund 500 Kilometer für das Stadtradeln zusätzlich gesammelt.

Wird das Vorjahr getoppt?


„Wir sind auf einem guten Weg, das Ergebnis des Vorjahres zu toppen“, so Radverkehrsbeauftragte Valerie Dubiel. Aktuell seien 695 Teilnehmerinnen und Teilnehmer angemeldet, die ihre Kilometer bis zum 3. Juni eintragen können. Anmeldungen seien sogar noch bis zum 27. Mai möglich. Wer sich nicht im Internet registrieren möchte, könne aber auch den im Stadtradeln-Flyer abgedruckten Offline-Kalender ausfüllen und diesen bis zum 1. Juni im Rathaus bei der Radverkehrsbeauftragten abgeben. Dort sind auch die Flyer erhältlich.


zur Startseite