Kompetenzagentur lädt Eltern zum Experten-Dating ein

12. Februar 2018
Das Jugendzentrum Neustadtmühle. Foto: Archiv/Frank Vollmer
Anzeige

Braunschweig. Zur Veranstaltung „Experten-Dating – Das (!) bringt Schüler in Ausbildung“ lädt die Kompetenzagentur am Dienstag, 20. Februar in der Zeit von 19 bis 21 Uhr im Saal des Jugendzentrums Mühle, An der Neustadtmühle 3, Eltern ein, deren Kinder vor dem Ende der Schulzeit stehen. Das teilt die Stadt Braunschweig mit.

Anzeige

Etliche Fehltage auf dem Zeugnis, schlechte Noten oder fehlende Motivation sind Beispiele, die bei Eltern die Sorge erwecken, ihr Kind könnte den Sprung in die Ausbildung nicht schaffen. An diesem Abend haben Interessierte die Möglichkeit, in einem Austausch von den besten Experten Tipps zu bekommen, nämlich von Jugendlichen, die es trotz unterschiedlicher Schwierigkeiten, Rückschläge oder Stolpersteine in eine Ausbildung geschafft haben.

Bei dieser Veranstaltung können sich Eltern informieren, was bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz hilfreich sein kann oder was sie tun können, um ihre Kinder zu unterstützen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kompetenzagentur sorgen durch ihre Moderation der Veranstaltung für einen gewinnbringenden Austausch. Anmeldungen sind per E-Mail unter kompetenzagentur@braunschweig.de möglich.

Jugendliche als Experten

Als Experten haben sich in den zurückliegenden Jahren ganz unterschiedliche Jugendliche zur Verfügung gestellt. Ein ehemaliger Schüler berichtete von schwierigen Phasen in der Schule, die dazu führten, dass er dem Unterricht fernblieb. Schließlich besann er sich auf sein eigentliches Ziel – eine Ausbildung zu beginnen. Er wiederholte ein Schuljahr und erreichte seinen Realschulabschluss. Nun befindet er sich in einer Ausbildung im Einzelhandel. Die Eltern wollten gern von ihm wissen, wie er seine Motivation steigern konnte.

Eine junge Frau unternahm mit einer befristeten Aufenthaltserlaubnis in Deutschland ihre ersten Schritte. Ihr großes Ziel ist die Aufnahme eines Medizinstudiums, was in ihrem Heimatland unerreichbar ist. Sie lernte schnell deutsch und suchte nach einer Überbrückungsmöglichkeit, um in Deutschland bleiben zu können. Die Zeit wurde knapp. Durch die Möglichkeit, die Ausbildung zur Medizinischen Fachangestellten zu beginnen, wurde ihre Aufenthaltserlaubnis verlängert und sie kann ihr Ziel im Blick behalten. Eltern stellten die Frage, wie sie trotz der Schwierigkeiten und Herausforderungen an ihrem Ziel festhielt.

Hintergrund:

Die Kompetenzagentur Braunschweig ist eine Einrichtung der Beratung und Organisation beruflicher Laufbahnen für Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 15 und 27 Jahren, die bei der Verwirklichung ihrer Ziele Unterstützung in Anspruch nehmen wollen. Fünf Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter begleiten rund 400 junge Menschen im Jahr. Neben Beratung und Begleitung bietet die Kompetenzagentur Schülern und Berufsstartern auch Analyseverfahren und Unternehmenskontakte an. Die Braunschweiger Einrichtung, die seit 2002 aktiv ist, galt gemeinsam mit 14 anderen als erfolgreiches Vorbild für den zwischenzeitlichen Ausbau auf rund 200 Kompetenzagenturen deutschlandweit.

Gemeinsam mit der Koordinierungsstelle Schulverweigerung – Die 2. Chance, der Kompetenzagentur Plus sowie dem Pro Aktiv-Center, den Praxisklassen und den kommunalen Schulsozialarbeitern ist die Arbeit der Kompetenzagentur der Stelle Jugendsozialarbeit der Abteilung Jugendförderung des Fachbereiches Kinder, Jugend und Familie zugeordnet.

Anzeige
Medienpartner
Anzeigen
Anzeigen