whatshotTopStory

0:2 – Jungwölfe finden in Lüneburg kein probates Mittel

von Jens Bartels


Damit konnte Rüdiger Ziehl nicht zufrieden sein. Foto: Agentur Hübner/Archiv
Damit konnte Rüdiger Ziehl nicht zufrieden sein. Foto: Agentur Hübner/Archiv

Artikel teilen per:

02.10.2017

Lüneburg/Wolfsburg. Am 10. Spieltag der Regionalliga Nord musste sich die U23 des VfL Wolfsburg beim Lüneburger SK geschlagen geben. Die Reserve unterlag am Samstagnachmittag mit 0:2 (0:1).



Rückstand durch umstrittenen Elfmeter


Trotzdem die Wolfsburger nach der Leistung im letzten Spiel und der aktuell guten Tabellensituation in favorisierter Rolle in die Partie gingen, waren es die Gastgeber, die nach einer knappen Viertelstunde punkten konnten.Ein nicht ganz eindeutiger Elfmeter, verursacht von Jan Neuwirt und verwandelt durch Thure Ilgner, brachte Lüneburg die Führung (14.).Die Grün-Weißen hingegen hatten ihre ersterichtige Chance in der 30. Minute zu verzeichnen, als eine Flanke von Marcel Stutter für Torwart Ole Springer gefährlich wurde und dieser erst im letzten Momentklären konnte.

Lesen Sie mehr auf regionalSport.de:


http://regionalsport.de/02-jungwoelfe-finden-in-lueneburg-kein-probates-mittel/


zur Startseite