Sie sind hier: Region >

1.130 Jahre alt: Sickte feiert und zeigt sich



Wolfenbüttel

1.130 Jahre alt: Sickte feiert und zeigt sich


Symbolfoto: Archiv
Symbolfoto: Archiv Foto: Marc Angerstein

Artikel teilen per:

Sickte. Es war am 10. Juni 888 als in einer karolingischen Königsurkunde das Dorf „Kikthi“, heute als Sickte bekannt, erstmals urkundlich erwähnt wurde. Das 1.130-jährige Bestehen Sicktes soll daher im kommenden Jahr gefeiert werden. Darüber informiert die Gemeinde in einer Pressemitteilung.



Am 22. und 23. September 2018 plant ein Organisationsteam unter Leitung von Bürgermeister Marco Kelb (CDU) die Feierlichkeiten im Herrenhauspark in Sickte. Geplant sei eine Vereins- und Gewerbemesse, auf der sich die Unternehmer und Unternehmen, Vereine und Einrichtungen aus der Gemeinde Sickte den Bürgerinnen und Bürgern vorstellen können. Diese werden in den nächsten Tagen angeschrieben werden. Die angestrebte bunte Vielfalt von Ausstellern soll über das reine „Ausstellen“ hinausgehen und faszinieren, interessieren und zum Mitmachen animieren.

Umrahmt wird die Messe von einem ansprechenden Programm mit musikalischem Angebot und weiteren Aktionen, heißt es in der Pressemitteilung. Der Ausklang des ersten Tages ist mit abendlicher Live-Musik bei leckeren Speisen und Getränken geplant. Der 23. September 2018 beginnt mit einer kurzen Andacht und setzt sich mit dem in diesem Jahr bereits bewährten Bürgerbrunch fort. Auch dieser wird musikalisch und kulturell begleitet.


zur Startseite