whatshotTopStory

100 neue Notrufmeister kommen von der Grundschule Langelsheim


Zivilcourage an der Grundschule Langelsheim. Fotos: WEISSER RING
Zivilcourage an der Grundschule Langelsheim. Fotos: WEISSER RING

Artikel teilen per:

01.11.2017

Langelsheim. Über 100 Schüler der dritten und vierten Klassen konnten Dank einer gemeinsamen Aktion mit Zivilcouragematerialien der GZK und des WEISSEN RINGES (110-Botschaftertaschen, Unterrichtsmappen, Lineale, Bastelbögen, Notrufkarten, Sprungseilen, Urkunden und Elterninfos) ausgerüstet werden.



Schulleiterin Susanne Weber von der Grundschule Langelsheim/Astfeld bereitete mit ihrer Schule dem stellvertretender Erster Bürgermeister Burkhard Pahl, dem Polizeichef Michael Krzenstek, dem Vorsitzenden des Schützenvereins, Erhard Schumann (alle Langelsheim), Polizeioberkommissar Ralf Buchmeier und Marion Becker vom Goslarer Präventionsteam sowie dem Goslarer Außenstellenleiter Günter Koschig vom WEISSEN RING einen musikalischen Empfang mit Rap und Tanz.

Geoffrey Bolt und seine Musikkollegin Frau Böttcher hatten so alle auf den besonderen Schultag für „Zivilcourage und Opferschutz“ eingestimmt. Martin Schiff von der Gewerkschaft der Polizei und die Schützen hatten mit dem Erlös der Benefizparty 2017 die Basis für diesen besonderen Besuch ermöglicht.


Schüller "zeigen Gesicht" auf dem Pausenhof. Foto: WEISSER RING



Zivilcourageunterricht der Polizei und des WEISSEN RINGES:

Das „110-Promintentorwandwerfen“ der Schüler gegen die Erwachsenen bildete den Auftakt zum Zivilcourageunterricht mit den drei großen „H’s“ (HINSEHEN-HANDELN-HELFEN) für die zukünftigen kleinen Notrufmeister aus Langelsheim von POK Buchmeier und Opferhelfer Koschig. Rollenspiele und Filme der Goslarer Zivilcouragekampagne verdeutlichten, wie man in einer Notsituation richtig hilft, ohne sich selbst zu gefährden. Der kostenlose 110 – Notruf, hinterlegt mit einem Film von KOK Denis Habig und Empathie für Opfern zu zeigen, bildeten die zentralen Botschaften. Die aufmerksamen Kinder prägten sich Tätermerkmale ein und wollen sich auch im Ernstfall als Zeuge zur Verfügung zu stellen.

Koschig bedankte sich für das Engagement bei Schulleiterin Weber mit einem Zivilcourageplakat der Olympiasiegerin im Bahnradsport, Kristina Vogel und einem GZK-Schutzengelcartoon für den Musikraum sowie bei allen kleinen Notrufmeistern mit einer Postkarte der Goldmedaillengewinnerin Vogel, die auf die Homepage der GZK hinweist www.zivilcourage-goslar.de .

[ngg_images source="galleries" container_ids="1996" display_type="photocrati-nextgen_basic_thumbnails" override_thumbnail_settings="0" thumbnail_width="240" thumbnail_height="160" thumbnail_crop="1" images_per_page="20" number_of_columns="0" ajax_pagination="0" show_all_in_lightbox="0" use_imagebrowser_effect="0" show_slideshow_link="1" slideshow_link_text="[Zeige eine Slideshow]" ngg_triggers_display="never" order_by="sortorder" order_direction="ASC" returns="included" maximum_entity_count="500"]


zur Startseite