Braunschweig

1,6 Millionen Euro für soziokulturelle Einrichtungen


Foto: hdk-bs.de

Artikel teilen per:

15.08.2014


Braunschweig. Im Jahr 2014 wird das Land Niedersachsen rund 1,6 Millionen Euro für soziokulturelle Projekte zur Verfügung stellen – im zweiten Halbjahr unterstützt das Ministerium für Wissenschaft und Kultur (MWK) 25 solcher soziokulturellen Projekte mit insgesamt mehr als 600.000 Euro. Für drei Einrichtungen in Braunschweig, die Brunsviga, das Haus der Kulturen e. V. und den Verein zur Förderung unabhängiger Kultur e. V., sind bei dieser Förderung insgesamt über 47.000 Euro vorgesehen.

„Diese drei Einrichtungen in Braunschweig bekommen die zweite Rate der Fördersumme in den nächsten Wochen ausgezahlt. Damit kann ihre wichtige Arbeit finanziert und fortgesetzt werden“, freuen sich die drei SPD-Landtagsabgeordneten aus Braunschweig, Landtagsvizepräsident Klaus-Peter Bachmann, Christoph Bratmann und Dr. Christos Pantazis, über die Förderzusage aus Hannover.

„Die Einrichtungen in Braunschweig leisten mit ihrer Arbeit einen wichtigen Beitrag zur vielfältigen Kulturszene in unserer Stadt“, erklärt die drei SPD-Landtagsabgeordneten aus Braunschweig. Mit den Zuschüssen zu den Einrichtungen in Höhe von über 47.000 Euro werden das Projekt „Minna – Stationen eines Braunschweiger Lebens“, Bühnenausstattung und Technik sowie die Neubeschaffung einer Anlage finanziell unterstützt.

Das Land Niedersachsen finanziert aus dem Haushalt in diesem Jahr Projekte und Investitionen für insgesamt 25 Einrichtungen der Soziokultur in Niedersachsen. „Soziokulturelle Einrichtungen wie diese machen für Menschen mit vielen unterschiedlichen Interessen den Zugang zur Kultur möglich. Deshalb ist diese Förderung des Landes eine gute Investition in die Vielfalt der Kultur in Braunschweig“, erklären dazu die drei Landtagsabgeordneten.


zur Startseite