Goslar

17-jähriger verteidigt sich gegen Räuber und wird verletzt


Foto: Polizei
Foto: Polizei Foto: Polizei Wolfsburg

Artikel teilen per:

02.03.2017

Seesen. Am heutigen Morgen, gegen 05.45 Uhr, begab sich ein 17-jähriger junger Mann vom Bahnhof aus in die Innenstadt in die Jacobsonstraße. Circa 20 Meter vor der dortigen Baustellenabsperrung wurde ihm plötzlich der Rucksack entrissen. Er wehrte sich und wurde dabei verletzt.



Wie die Polizei berichtetem, flüchtete der Täter, konnte aber von dem Geschädigten verfolgt werden. Gegenüber der Einfahrt zum Amtsgericht konnte der Täter vom Geschädigten gestellt werden. Der Geschädigte wollte dem Täter den Rucksack wieder abnehmen. Daraufhin verletzte der Täter das Opfer plötzlich mittels eines scharfen Gegenstandes leicht, so dass er eine blutende Wunde davon trug, die ambulant im Krankenhaus behandelt werden musste.


Der Täter ließ dann den Rucksack zurück und lief in Richtung Wilhelmsplatz davon. Der männliche Täter wird wie folgt beschrieben: circa 25 bis 35 Jahre alt, kräftige Statur, circa 1,80 Meter groß, vermutlich Deutscher beziehungsweise mit europäischer Abstammung, bekleidet mit einer schwarzen Woll- oder Strickmütze, einer dunklen oder schwarzen Jacke, einer dunklen bzw. schwarzen Hose, vermutlich einer dunklen Jeans. Er habe akzentfrei hochdeutsch gesprochen, er habe vermutlich weder Bart noch Brille gehabt.

Wer Hinweise zur Tat geben kann, wird gebeten, sich mit der Polizei in Seesen unter der Telefonnummer05381/944-0 in Verbindung zu setzen.

Lesen Sie auch


Erst gestern kam es zu einem ähnlichen Fall in der Bahnhofstraße:

https://regionalgoslar.de/seesen-handtaschendieb-ueberfaellt-frau-auf-bahnhofstrasse/


zur Startseite