2.000 Schüler für eine bessere Welt

13. Juni 2018
Foto: Adolf-Grimme-Gesamtschule Goslar
Anzeige
Goslar. Am 7. Juni 2018 veranstalteten die Bremer UNESCO-Projektschulen gemeinsam mit 30 UNESCO-Projektschulen aus Niedersachsen und Hamburg einen Aktionstag zum Thema „Brennpunkt Zukunft: Agenda 2030“.

Anzeige

Rund 2.000 Schüler hatten sich zum Ziel gesetzt, auf die immer noch relativ unbekannten 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung, auch Agenda 2030 oder SDGs (Sustainable Development Goals) genannt, aufmerksam zu machen und für eine gerechtere, friedvollere, gesündere und bessere Welt einzustehen. Dazu gestalteten sie auf dem Bremer Marktplatz ein buntes Programm mit Musik, Reden, Theater, Tanz, Aktionen und Informationsständen. Die Kundgebung begann um „5 vor 12“ mit einem Flashmob. Aus Goslar angereist war die Forscherklasse 5a der Adolf-Grimme-Gesamtschule mit ihrem Klassenlehrerteam Sabine Rehse und Marc Schmidt. Die Fünftklässler hatten sich vorab im Unterricht intensiv mit den Nachhaltigkeitszielen auseinandergesetzt und erlebten einen vielseitigen, spannenden Tag in Bremen.

Medienpartner
Anzeigen

Anzeigen