Sie sind hier: Region >

2 Promille: Fluchtversuch bei Polizeikontrolle endet in Wolfsburger Krankenhaus



2 Promille: Fluchtversuch bei Polizeikontrolle endet im Krankenhaus

Ein 27-jähriger Wolfsburger war betrunken auf seinem E-Roller unterwegs. Nachdem er vor der Polizei flüchten wollte, endete der Abend für ihn im Wolfsburger Krankenhaus.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Pixabay

Wolfsburg. Am Sonntagmorgen fiel ein betrunkener 27-jähriger E-Scooter-Fahrer auf der Heinrich-Nordhoff-Straße einer Streifenbesatzung auf. Während der Kontrolle flüchtete er zu Fuß, konnte jedoch nach kurzer Verfolgung eingeholt werden. Der 27-Jährige musste mit "einfachen körperlichen Techniken" zu Boden gebracht werden. Auf der Wache ergab ein Alcotest einen Wert von 2,07 Promille, sodass eine Blutprobe angeordnet wurde. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Über den Vorfall berichtet die Polizei Wolfsburg in einer Pressemitteilung.



Am frühen Sonntagmorgen fiel einer Polizeistreife auf dem Radweg an der Heinrich-Nordhoff-Straße ein E-Scooter-Fahrer auf, der in "erheblichen Schlangenlinien" unterwegs gewesen sei. Bei der Kontrolle hätten die Beamten starken Alkoholgeruch festgestellt. Der Wolfsburger habe sich mit einem Alcotest einverstanden erklärt, sei jedoch aufgrund seines Alkoholkonsums nicht in der Lage diesen durchzuführen. Daraufhin hätten die Beamten eine Blutprobe angeordnet. Das habe der Mann genutzt, um die Beine in die Hand zu nehmen.

Auf dem Weg zum Streifenwagen flüchtete der 27-Jährige plötzlich, konnte jedoch demnach aber nach einer kurzen Verfolgung von den Beamten eingeholt werden. Der Wolfsburger wurde kurzfristig auf dem Boden fixiert und ihm wurden Handschellen angelegt, um eine weitere Flucht zu verhindern. Im Anschluss wurde er zur Wache transportiert. Hier übergab der 27-Jährige auch seine Brieftasche mit Ausweispapieren, von denen er vorher behauptet habe, diese nicht bei sich zu tragen. Auf der Wache wurde dem Roller-Fahrer schließlich erneut ein Alcotest angeboten. Dieser ergab einen Wert von 2,07 Promille. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und im Klinikum Wolfsburg entnommen worden. Der Führerschein des Wolfsburgers wurde beschlagnahmt, da er mit der Sicherstellung nicht einverstanden gewesen sei.


zum Newsfeed